Lee Peng: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Marvel-RPG Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 229: Zeile 229:
 
* [[Outcast Haven]], [[Outcast Island]]  
 
* [[Outcast Haven]], [[Outcast Island]]  
 
** Vorwiegend Strand und Hotel
 
** Vorwiegend Strand und Hotel
** [[Hazienta Peng]]
+
** [[Hazienda Peng]]
 
* * [[Sanctum Sanctorum]] & [[Sanctum molendinum ad ventum]]
 
* * [[Sanctum Sanctorum]] & [[Sanctum molendinum ad ventum]]
  

Version vom 14. Juni 2019, 16:14 Uhr

Lily Collins als Lee Peng

Aktuelle Aktivität / Arbeit: FBI Medienbeauftrage und Agentin im Bereiche der Vermisstenfälle
Heldenname: Timebreaker
Fähigkeit/en: Empathie & Telepathie (beschränkt), Flucherschaffung, Magisches Schild

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: Jamaica
Geburtsdatum: 07.05.1984
Geburtsort: Kingston, Surery, Jamaica
Wohnort:


Vater: Buju Bentley (*1953, †06.08.1987)
Adoptivvater: Steven McDean (*1950, †12.04.1993)
Mutter: Magde Bentley (*1956, †16.09.1989)
Adoptivmutter: Marie Louise McDean (*05.05.1958, †12.04.1993)
Geschwister:
Bounty Bentley (*19.03.1976, †09.03.2018, Schwester)

Familienstand: verheiratet, verwitwet
Ehepartner*in:
Chen Cheng Peng (07.05.2019)
Clemens Bownes (2014-2017; *14.05.1983, †08.11.2017)
Kinder:
Sean Bentley (*04.05.2017, †08.11.2017)

Sexualität: Heterosexuell
Religion: Voodoo (ehemals)

Sprachen: Englisch, Jamaika-Kreolisch, Spanisch
Hobbies: Sport (Cricket, Fußball, Klettern), Gesang, Medien, Recherchen, Fallbearbeitungen

Werdegang

Lee wurde am 7. Mai 1984 als jüngere Tochter von Buju und Magde Bentley geboren. Familie Bentley hob sich aufgrund äußerlicher Erscheinung vom restlichen Volk von Jamaica enorm ab, änderte aber nichts daran, dass sie als Teil des Volkes angesehen wurden. Sie und ihre Schwester wuchsen in einem behüteten Heim auf. Buju verschwand als Lee gerade einmal drei Jahre alt war. Er wurde von einer Bande Drogendealern umgebracht, nachdem ein Junkie versucht hatte ihm Geld abzunehmen. Zwei Jahre später starb auch Magde, aber an einer akuten Blinddarmentzündung. Bis hierhin hatten die Mädchen ein wohlbehütetes und schönes zuhause. Sie hatten alles was sie brauchten und lernten dieses Leben zu lieben. Nach dem Tod der Mutter kamen die beiden Mädchen in ein Kinderheim, hier fühlte sich Lee nie wohl. Die Kleine war sehr in sich gekehrt und versteckte sich immer hinter ihrer grösseren Schwester. Lee wurde regelmäßig nach der Schule verprügelt von Grösseren, von Jugendlichen denen ihre Hautfarbe nicht passte. Schließlich hatte sie keine Eltern mehr, welche sie davor schützen konnten. Während zwei Jahren ging dies so weiter. Zwei Jahre die für sie unschön waren und teilweise auch in Brüchen und Krankenhausaufenthalten endeten. Es war purer Mobbing aufgrund ihrer Hautfarbe, was das kleine Mädchen zu dieser Zeit nicht verstand. Sie kam bereits in diesem zarten Alter mit Marihuana in Kontakt und war des öfteren etwas high anzutreffen.

1991 wurden die beiden Mädchen adoptiert von Steven und Marie Louise McDean. Während den ersten zwei Monaten waren die Adoptiveltern wirklich liebevoll und zuvorkommend, danach begann die Hölle für die beiden Mädchen. Lee wurde zwischenzeitlich von ihrem Cricketlehrer sexuell missbraucht, was jedoch niemand bemerkte. Dadurch dass Lee von Steven körperlich und psychisch misshandelt wurde, nahm niemand wahr was ihr Lehrer mit ihr machte. Lee war ein Spielball für alle, welche sich an ihr auslassen wollten. Bounty war es nicht möglich immer da zu sein, wenn Lee Hilfe brauchte. Dennoch fing ihre große Schwester immer wieder Schläge und Wurfgeschosse ab. Bounty bekam in dieser Zeit auch sehr viele Schläge einkassiert, weil sie schlechte Noten nachhause brachte. Ein Jahr nach der Adoption zog die Familie nach Washington D.C., jedoch wurde es hier nicht besser, außer dass der sexuelle Missbrauch von Lee aufhörte. Lee lebte sich zumindest einigermaßen in Washington gut ein, auch wenn sie relativ distanziert war und die Behörden von Steven geschmiert wurden. Marie hatte sich nie dazwischen gestellt, aber sie hatte auch Angst vor Steven gehabt. Diese Angst teilten die drei Frauen deutlich.

1993 starben die Adoptiveltern, als ein Amokfahrer die beiden überfuhr. Für die beiden Mädchen war es eine Bereicherung und Erleichterung, es ging ihnen nicht wirklich nahe. Aber sie waren Alleinerben und zu allem hin war Bounty mittlerweile 17 Jahre alt und somit alt genug um ihre jüngere Schwester groß zu ziehen. Gesetzlich kam Bounty damit auch durch und zog ihre Schwester groß. Finanziell waren die Mädchen ausgesorgt und Lee fand in Bounty und deren Freund - baldigen Ehemann - Eltern, welche sie liebten und wohl umsorgten.

Dass sie es überhaupt an die Highschool schaffte, verdankte sie den Eltern ihres Schwiegerbruders. Sie legten für Lee die Hände ins Feuer, dass das junge Mädchen den schulischen Anforderungen nachkommen konnte, was Lee auch zeigte. Nebst dem hatte sie ein relativ freizügiges Leben. Sie lebte Lust und Launen aus. Sie mochte das Leben zwischen Sex, Drogen und Alkohol, betäubte sich so oft es ging. Sie war nicht süchtig nach den Drogen und Genussmittel, sondern nach der Ruhe in ihrem Kopf. Wenn sie sich selbst betäubte, dann dachte sie nicht mehr nach. Kurz vor ihrem Abschluss verstand sie es dieses Abschalten und Umschalten in den Kopf-Ruhemodus selbst herbei zu rufen. Von diesem Zeitpunkt an konnte sie all ihre negativen Erlebnisse verbannen und vergessen werden lassen. Natürlich war dem nicht so, natürlich war sie von dem Erlebten geprägt und zu dem vorsichtigen und distanzierten Menschen gemacht worden, welcher sie zu diesem Zeitpunkt auch war. Aber es war diese Ruhe, die ihr das Leben einfacher machte, den Kontakt mit ihren Mitmenschen und den Fokus auf die Abschlussprüfungen ermöglichten.

Auch wenn Lee Finanziell und Emotional volle Unterstützung hatte, so suchte sie selbst ihren Weg um sich selbst finanziell die Wege offen zu halten um an der Technischen Universität Chemnitz zu studieren und diese auch finanzieren zu können. Da sie mittlerweile Spaß an Sex gefunden hatte, begann sie als Prostituierte ihren Job zu machen. Es war fragwürdig wie viel Spaß Lee an ihrem Nebenjob zum Studium haben konnte. Das war auch die Zeit in welcher sich bei ihre Flüche zeigten. Sie begann sie im Versteckten zu trainieren und kennen zu lernen. Sie fand an ihrer Mutation bald ebenso Spaß, brauchte sie aber im Grunde nie. Nebst alle dem lebte sie einfach in den Tag hinein und hatte Spaß. Für sie zählte nämlich nur das nebst dem Erfolg den sie einbringen musste bzw. wollte.

2006 nach ihrem Studiumsabschluss bewarb sie sich direkt beim FBI und ging durch die Aufnahme ohne Mühen. Sie war sich nichts anderes aus ihrem bisherigen Leben gewohnt, als genau das. Unter Beobachtung und Druck stehen. Selbst hier machte sich Lee einen Spaß aus dem Ganzen und lebte oftmals in den Tag - das passte natürlich nicht sonderlich ins FBI. Aber was wollten die Ausbilder sagen? Nein du erbringst die Leistung, du bist psychologisch und physisch auf höchster Leistung - aber hey wir nehmen dich nicht, weil du in den Tag lebst und nichts ernst zu nehmen scheinst? Das konnten sie nicht tun. Sie mussten Lee den erfolgreichen Abschluss eingestehen und versetzten sie aufgrund ihrer Bewerbung in den Bereich der Vermisstenfälle für die Öffentlichkeitsarbeit. Hier lebte sich Lee sehr schnell ein und hielt ihr Team auf Trapp. Reisen gehörte zum Beruf, wie auch Medienwirksamkeit.

2008 zeigte sich ihre Flucherschaffung während einem Einsatz, zumindest nur ihr selbst und der Person, welche sie verfolgten. Sie wurde nach dem Betreten eines Lagerhauses von dem Mann überrascht und durfte in den Lauf eines Schrotgewehres blicken. Als der Kerl nach einer kurzen Unterhaltung mit Lee abdrücken wollte, war es der Fluch der Erschöpfung den ihn negativ traf und das Schrottgewehr ihm aus den Händen fiel und ihm den Fuß brach. Ihr Team war sofort alarmiert und suchte nach dem verschollenen Teammitglied, während Lee den Kerl bewusstlos schlug und auf ihr Team wartete. In den ersten Minuten waren alle in dem Glauben, dass Lee das nächste Opfer von ihm geworden war, aber dem war nicht so gewesen. Lee hielt immer ihre Mutation geheim und legte keinen Wert darauf, dass irgendjemand anderes davon erfahren würde.

Derweil kaufte sich Lee im 2007 ein kleines aber schickes Einfamilienhaus. Einen Dienstwagen hatte sie sowieso immer gehabt, darum hatte sie sich nie Sorgen gemacht. Zwar verdiente Lee beim FBI kein Vermögen und sorgte mit Prostitution immer wieder für zusätzlichen finanziellen Zustupf, aber genau das machte sie aus. Sie hatte für jedes Problem eine Lösung, selbst wenn die Lösung hieß nichts zu tun.

2012 lernte sie Clemens bei einem Einsatz kennen, als das FBI mit der Polizei von San Francisco zusammen arbeiten mussten. Sie verliebte sich unsterblich in den charmanten Kerl, der ihr nach Washington folgte. Sie trafen sich über zwei Jahre immer wieder und sie kamen sich dabei immer näher. Schlussendlich heirateten die beiden und kauften sich ein Haus. Der Polizist und die FBI Agentin entschlossen sich dazu später eine Familie zu gründen. Sie waren über die Jahre glücklich, doch Lee kannte seine dunkle Seite nicht. Sie würde sie aber noch erfahren. Sean war alles andere als geplant oder überhaupt gewollt, doch sie liebte ihren Sohn noch bevor sie wusste, was es werden würde. Clemens hatte mit der Familie immer mehr Probleme und lehnte das Kind in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft ab. Erst als das Kind auf der Welt war, lernte er es zu lieben. Bis zum 8. November 2017 war auch alles in Ordnung. Die Familie befand sich zu diesem Zeitpunkt zusammen im Haus, als ein Schuss fiel. Der Schuss wurde aus der Waffe von Clemens abgefeuert und traf Lee, wie auch Sean. Lee wurde als erstes getroffen, die Kugel durchschlug ihre Schulter und ihre Lunge, ebenso den Brustkorb und durchschlug danach den Kopf ihres Sohnes. Sie erlebte den Tod ihres Kindes empathisch und telepathisch, so dass sie austickte. Sie legte ihr Kind ab, drehte sich um und nahm Clemens die Waffe gekonnt ab, ehe sie ihm mit seiner Waffe in den Kopf schoss. Ein sauberer Schuss zwischen die Augen.

Wie es dazu gekommen war, das war wohl erschreckender. Clemens war seit drei Jahren für Hydra angestellt und erhielt den Auftrag seine Frau umzubringen, als diese im August 2017 von SHIELD angeworben wurde. Hydra wollte diese Frau nicht an SHIELD verlieren und Clemens stellte Hydra über seine Familie. Wobei er Hydra nur über seine Ehefrau stellte, denn sein Kind hatte er nicht erschießen wollen. Lee hatte aber abgelehnt, was SHIELD betraf und Hydra nicht gewusst hatte. Lee stand nach dem Zwischenfall unter Schock und rief auf der Arbeit an, bei ihrem Vorgesetzten und Teamleiter. Sie erzählte ihm was passiert war und brach unter ihrer Verletzung zusammen. Sie kam ins Krankenhaus des FBIs und stand unter deren Schutz.

Für zwei Monate lag sie im Koma, bis sie wieder aufwachte. Vier weitere Monate brauchte es, bis sie wieder mit anderen Personen sprach und wieder Einsatzbereit war. Keiner verstand wie sie überhaupt das Ganze verarbeitet hatte. Aber es war ganz einfach: Sie lebte einfach weiter. Es war nicht zu ändern was geschehen war, sie konnte nur das Beste mitnehmen. So machte sie auch das Beste aus ihrem Leben. Lee kam wieder zurück in ihr Team und arbeitete in ihrem alten Team weiter. Lee musste sich trotz aller Sachlage der Beweise einer Zivilklage stellen, welche von einigen Polizisten unterstützt wurde. Infolge der Gerichtsverhandlung wegen Mordes an ihrem Ehemann wurden die Details zu dem Tag bekannt. Eine kurze Zeit nahmen die örtlichen Medien die Geschichte auseinander und wollten diese zwangsläufig breittreten.

Lee ging im April 2019 ganz normal ihrem Zweitjob nach und traf dabei auf einen Mutanten mit terroristischen Motivationen. Er manipulierte sie und ließ sie zu Senator Kelly gehen, welchen sie ermorden sollte. Benji und Hannah fingen sie ab und brachten sie weit weg. Während Hannah die mit dem magischen Schild ausgestattete Lee ablenkte, brach Benji durch das magische Schild und löste die psychische Manipulation auf. Sie sprachen miteinander und Lee kam unter der Begründung für das FBI mehr tun zu können auf die Insel und nistete sich im Hotel ein. Hier schloss sie sich auch alsbald den Outcast Outlaws an.

Die Zeit verging und sie fand vor allem in Chen einen sehr guten Freund. Er teilte ihren Lebensstil, hörte ihr zu und bewahrte sie vor Zusammenbrüchen. Oftmals sah sie bei der Konfrontation mit ihren Geistern der Vergangenheit nur noch die Flucht in den Alkohol und den respektlosen Umgang anderer Männer mit ihr. Aber da war auch dieses gewisse Etwas, dieser Funke der sich langsam bei ihr zeigte. Sie verliebte sich in ihn, in sein Intellekt. Der Meinung, dass er sexuell nichts bringen könnte. Dann aber rief sie aus ihrem Wunsch mit der Vergangenheit abzuschließen einen Oberlord der Dämonen und landete in dessen Reich. Während sie dort Antworten erhielt, Verstand sie, dass sie diesen einen Mann liebte. In den Wochen davor war sie immer mehr bei ihm, er zog sie an und sie wollte sich gehen lassen.

Am 6. Mai kam er zurück von seiner Selbstfindungsreise mit Stephen Strange und tat das, was er nie wollte. Er kam ihr körperlich näher, und sagte ihr dass er sie liebte. Erst Lucius konnte ihre Verwirrung am nächsten Tag lösen und erklärte ihr, dass sie bereits ein Paar seien und eine Beziehung führten. Von nun an nahm das Chaos seinen Lauf. Es folgte ein Gespräch mit Chen, in welchem sich die beiden einfach verlobten. Lee kündigte ihren geliebten Job beim FBI, weil sie es nicht vereinbaren konnte mit ihrem neuen Kurs und sie heirateten spontan in Las Vegas. All das innert knapp 18 Stunden, in welchen die beiden spontan und nach Lust und Laune handelten. Gut, sie hatte nichts mit der Hochzeitsplanung zu tun gehabt, da sie länger beim FBI gebraucht hatte, als sie gewollt hatte. Somit waren die beiden um 10 Uhr morgens ein Paar, um 14 Uhr verlobt und um 23 Uhr verheiratet. In einem waren sich die beiden auch klar nach längerer Abklärung. Weder körperlich treu würden sie einander sein, noch dem anderen den Spaß nehmen. Doch den Mund durften sich beide nicht verbieten. Zu allem hin waren sie damit auch bei der Familienplanung.

Anfänglich hatte sie sich auch geweigert ihren Nachnamen zu ändern. Das änderte sich, als ihr bewusst wurde... Seine ganze Arbeit basiert auf seinem Namen. Auf die Art ließ sie von ihrem Namen ab und stimmte Lee Peng zu. Somit startete ein komplettes neues Kapitel - für beide zu gleich. Infolge des Gespräches mit Chen, ging sie freiwillig zu Stephen Strange und klärte mit ihm ihren neuen Weg ab. Artefaktmagie. Dies und das unweigerlich Anschließen an seinen Zirkel war die Konsequenz ihres neuen Weges. Ob sie jemals mit ihren Abneigungen und Ängsten dort wirklich dazu gehören würde?

Einfluss in oder durch die Storyline 616

1988 - Fall of the Mutants: Sie wird von ihrer Mutter beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
1988 - The Evolutionary War: Sie wird von ihrer Mutter beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
1989-1990 - Acts of Vengeance: Sie wird von ihrer Mutter beschützt um nicht eines der Opfer zu werden. Später von ihrer Schwester.
1991 - The Infinity Gaunlet: Sie wird von ihrer Mutter beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
1992 - Infinity War: Sie wird von ihrer Schwester. beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
1993 - Infinity Crusade: Sie wird von ihrer Schwester. beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
1993 - MyS-TECH Wars: Sie wird von ihrer Schwester. beschützt um nicht eines der Opfer zu werden. Die Adoptiveltern sterben, als Untote den Wagen der beiden bei voller Fahrt zerstören.
1994 - Phalanx Covenant: Sie wird von ihrer Schwester. beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
1995-1996 - Age Of Apocalypse: Sie wird von ihrer Schwester. beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
1996 - Onslaught: Sie wird von ihrer Schwester. beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
2000 - The Fourth Host: Sie wird von ihrer Schwester. beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
2005 - House of M & Decimation: Sie wird von ihrer Schwester. beschützt um nicht eines der Opfer zu werden.
2006 - Civil War & Initiative: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD. Sie wird registriert als Mutant.
2007 - Messiah CompleX: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2008 - Secret Invasion & Dark Reign: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2010 - Second Coming: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2010 - Chaos War: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2012 - Avengers vs. X-Men: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2013 - Inhumanity: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2013 - Infinity: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2013 - Age of Ultron: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2014 - Original Sin: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2015 - Secret War: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD.
2017 - Phoenix Resurecction: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD. Verpasst den Rest, da sie von ihrem Ehemann fast erschossen wurde und danach im Koma lag.
2018 - Death of Univers: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD. Ihre Schwester stirbt.
2018 - Rebirth of the Universe: Wird von SHIELD abgeworben und arbeitet unwissend in ihrer Tätigkeit für SHIELD. Ihre Schwester lebt trotz Rebirth nicht mehr.

Beruflicher Werdegang

Titel: M.Sc., Agent
Beruf/Ausbildung/Studium:
1987-1991 – Kindergarten
1991-1997 – Grundschule
1997-2002 – Highschool
2002-2006 – Studium der Medienkommunikation an der Technischen Universität Chemnitz (Chemnitz, Sachsen, Deutschland); Finanzieller Zustupf als Prostituierte
2006 – Master of Science an der Technischen Universität Chemnitz (Chemnitz, Sachsen, Deutschland)
2006 – FBI Grundausbildung (FBI Academy, Marine Corps Base Quanctico, Virginia, USA)
2007-2019/03 - Prostituierte im Zoo's Inn & Go
2007-2019/05/07 – FBI: Medienbeauftragte und FBI Agentin im Bereiche der Vermisstenfälle, indirekte Angestellte / Agent von SHIELD
2007-aktuell – Angestellte von SHIELD
2019/03-aktuell - Mitglied der Outcast Outlaws
2019/03-aktuell - Besitzerin des Zoo's Inn & Go, Prostituierte im Zoo's Inn & Go
2019/04-aktuell - Besitzerin & Führerin des Gentlemen's Club
2019/04-aktuell - Besitzerin & Führerin des Bentleys Palast
2019/04-2019/05/07 - Mitarbeiterin der Sicherheitszentrale als Security-Beauftrage am Strand von Outcast Island (undercover)
2019/05/07-aktuell - Mitarbeiterin der Sicherheitszentrale als Beraterin der Security von Outcast Island (auf Anfrage jener)
2019/05/08-aktuell - Magie-Lehrling für Artefaktmagie im Sanctum Sanctorum, Mitglied des Magierzirkels von Stephen Strange
2019/05/27-aktuell - Besitzerin & Führerin der Dark Investigations, Privatdetektivin (USA)
2019/06-aktuell - Gründerin & Leiterin von Peng Film Productions

Besondere Qualifikation/Sonstiges:
2006-2019 - Schusswaffenschein, Schusswaffentrageschein, erlaubtes Tragen von versteckten Schusswaffen. Auf Nachrichtensender ein semi bekanntes Gesicht des FBI. (Aufgrund ihrer Anstellung beim FBI.) Waffen des FBI's (bevorzugt Glock)
2019/05 - Erwerb der Lizenz zur Privatdetektivin (USA)
2019/05 - Erwerb der Lizenz zur verdeckten Mitführung ihrer Waffen (gültiger Schusswaffenschein & Schusswaffentrageschein)

Grundwerte

Stärke: -10
Konstitution: -10
Intelligenz: +15
Willenskraft: +10
Geschicklichkeit: +15
Charisma: x10
Fähigkeitenstärke: +15
Wahrnehmung: +15

Krankenakte

Blutgruppe: AB-
Größe: 164 cm
Gewicht: 50 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien:

Haarfarbe: braun
Augenfarbe: braun
Hautfarbe: leicht gebräunt
Körperbau: sportlich, trainiert

Medizinische Einträge:
1989-1991 - Körperlicher & psychischer Missbrauch / Körperlicher Missbrauch & Mobbing (ältere Jugendliche); Diverse Prellungen, Schnittwunden u.a. - Komplett verheilt.
1991-1992 - Sexueller Missbrauch (Cricketlehrer)
1991-1993 - Körperlicher & psychischer Missbrauch (Adoptivvater)
2016-2017 - Schwangerschaft mit Sean Bentley
2017 - Schulterblatt-, Lunge- und Brustkorbdurchschuss. Großer Blutverlust, Atemstillstand, Wundbrand. Vier Monate Koma, psychischer Zusammenbruch. Bis auf eine Einschuss- und Austrittsnarbe keine Bleibeschäden.
2019/04/23 - Gebrochener Kiefer, Operation erfolgte. Regeneration ohne Bleibeschäden. Verletzung am Oberschenkel, Behandlung erfolgt. Es bleibt eine Narbe vorhanden. Brandmal am Rücken, heilt ab.
Während ihrer Arbeit beim FBI kam es immer wieder zu Zwischenfällen aufgrund welcher sie Streifschüsse, Schnittwunden, Prellungen, Gehirnerschütterungen und anderes erlitt. Alles ist abgeheilt, bis auf einige verbleibende Narben.

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Zur jährlich angeforderten Einschätzung erfolgt meine Meinung und Beobachtung zu Agent Bentley. Lee ist sehr in sich gekehrt. Sie spricht nicht mehr über ihre Familie und hat auch nicht vor auf Gespräche einzugehen, welche dieses Thema umfassen. Solange das Thema auf die Arbeit und ihre Hobbies beschränkt ist, so wird sie auch gerne sprechen. Gespräche die auf ihre Familie hinaus laufen, diese bewegt sie wieder in andere Richtungen, oder zieht sich einfach komplett aus dem Gespräch zurück mit oder ohne Begründung. Ansonsten muss ich sagen, dass sie sehr effizient, geschickt und verbissen ihren Job erledigt. Sie stellt keine Gefahr für sich selbst oder andere dar, zudem ist sie relativ entspannt bei der Arbeit. Sie scheint viele Geheimnisse in sich zu tragen, aber sie kommt mit dem Erlebten und ihrer Vergangenheit sehr gut klar. An diesem Punkt kann ich sie nur weiter empfehlen und beantrage, dass sie weiterhin meinem Team zugestellt bleibt. Ich möchte Agent Lee Bentley weiterhin fördern und fordern können.
Verfasst von: Hektor Juarez, Teamleiter beim FBI (2018)

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Lee ist jemand, der sich einfach durch das Leben schlängelt, wie eine Schlange. Sie passt sich dabei den Umgebungen an, den Personen und den Herausforderungen. Jedoch ist Sie labil, psychisch wie auch emotional. Nebst Ihrer sorgenfreien und spassverzierten Seite, ist Lee von Ihren Flüchen und der Vergangenheit extrem negativ geprägt. Sie tendiert zu Affektmorde, Schlägereien und Drogen- wie auch Alkoholexzessen. Sie ist weder süchtig nach Drogen, noch nach Alkohol, Sie nutzt diese Mittel nach Lust und Laune um Ihre Gefühle und Erinnerungen zu verdrängen und gut drauf zu sein. Alkohol hinzugezogen als Mittel alleine, setzt Ihre Hemmschwellen und Möglichkeit Entscheidungen zu treffen stark herab. Dazu gesellen sich diverse psychische Auffälligkeiten, welche durch Ihre schwere Kindheit, Jugend und dem Todesfall Ihres Ehemanns und Sohnes. Als Anmerkung: Ihre Vergangenheit ist keine Ausrede, es ist die Erklärung. Lee würde von einem Psychologen mit einer Hypermanie oder Manie klassifiziert werden, Sie hat Phasen und diese sind teilweise auch gefährlich. Aus einer solchen Phase heraus musste Sie Ihren Peiniger stellen, foltern und umbringen. Auf diese Art bekam Lee Ihre Befreiung aus dem damaligen Missbrauch und die eigene Sicherheit, dass er Sie niemals finden und wieder missbrauchen könnte. Mit Ihren Phasen gehen nebenher auch diverse Angststörungen (Contreltophobie, Abortphobie, Verlust eines ihrer Kinder und vieles mehr). Auch diese Ängste kommen und gehen in Schüben. Lee leidet zusätzlich unter Gynäkophobie & Gynephobie, welches Ihr nicht möglich macht mit anderen Ihres Geschlechtes sexuelle Kontakte einzugehen. Dies impliziert Küsse, wie auch Berührungen die über der Norm des Alltags liegen. Sie hat keine Angst vor Ihren eigenen Geschlechtsteilen oder der anderen Frauen, sondern nur auf den Sex bezogen, Vorspiel usw. Lee ist nicht heilbar, aber zu verstehen. Man muss für Sie da sein und Ihren Rücken stärken, damit Sie Ihre Phasen durchsteht. So hat Sie auch Ihre Finanzen nie im Griff oder eine extrem gesteigerte Libido. Lee kennt Ihre Erkrankung zwar nicht, aber Sie lebt damit und räumt den Scherbenhaufen hinterher wieder auf. Manche Dinge lassen sich jedoch nicht aufräumen. Ich merke anbei für Nachfragen folgendes an: Sie muss ihre Flüche regelmäßig auf andere Personen setzen, um somit sich selbst zu schützen. Somit ist Sie gezwungen regelmäßig zu töten.
Verfasst von: Stephen Strange, Juni 2019

Fähigkeiten

Empathie & Telepathie

Art der Fähigkeit: Magie
Namen der Fähigkeit: Empathie & Telepathie (beschränkt)
Körperliche Veränderungen:
Rein geistige Veränderung.
Fähigkeitsbeschreibung:
Die Mutationen sind auf direkter Stufe verbunden, da sie damit mit einbringen, dass Lee von der Geburt ihres Kindes an mit diesem verbunden ist. Sie kann die Gedanken und Gefühle ihres Kindes spüren, lesen und erkennen. Auf diese Weise ist sie mit dem ihrigen Kind bis zum Tode ihres Kindes oder sich selbst verbunden. Diese Fähigkeit wurde ihr von ihrer Mutter vererbt auf genetischer Basis, was ihre Mutter ihr jedoch nie hatte sagen können.
Nachteile:
Diese Fähigkeit wird von ihr weitervererbt an ihre Kinder, welche ab der Geburt der eigenen Kinder ebenso mit diesen verbunden sind. Eine abrupte Unterbrechung dieser Verbindung führt zur Bewusstlosigkeit, Koma und im schlimmsten Falle zum Tode von ihr. Einher geht dabei auch Nasenbluten und eine Gehirnblutung, je nachdem wie stark die Einwirkung auf Lee ist. Weitere Nachteile sind hierbei, dass Lee oftmals abwesend wirkt / ist und ebenso abgelenkt wirkt / ist. Dadurch kann sie für allerlei Angriffe und Gefahren als hilfloses Opfer bereit stehen. Die Verbundenheit ist immer da, über den kompletten Globus verteilt. Sobald das Kind oder die Mutter die Erde verlässt, flacht die Verbindung dezent ab. Es sind keine fixen Gedanken und Gefühle mehr da, sondern lediglich die Freude oder das Unwohlsein des Kindes bei der Mutter, natürlich gehört dazu auch Schmerz. Ab einer der Trennung der Universen wird es nur noch ein instinktives "meinem Kind ist etwas geschehen" oder "mein Kind ist tot". Die Verbindung selbst endet immer mit dem Tod des Kindes oder der Mutter, auf diese Weise erlebt zwar das Kind nicht den Tod der Mutter mit, aber die Mutter vollends den Tod ihres Kindes.

Flucherschaffung

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Flucherschaffung
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Jemanden zu verfluchen, der einem böses wünscht? Wer würde das nicht gerne wollen. Genau das ist die Fähigkeit von ihr. Sie kann Stärken oder Schwächen, sogar töten. Jeder Fluch hat seine eigenen Besonderheiten und beruht auf der Persönlichkeit von ihr. Sie bildeten sich bis zum Tod ihres Sohnes aus und legte bisher keinen Stopp ein, es wurde nur weniger in grösseren Abständen. Jedoch kann es gut sein, dass sehr prägende und belastende Momente & Erlebnisse einen neuen Fluch ihrer Sammlung hinzufügt. Für Lee ist das ihre Art mit ihrem Erlebten klar zu kommen. All ihre Ängste, all das Schlimme... alles sammelt sich hier und lässt sich als geballte Macht entlösen und auf andere wirken.

  • Fluch des Dornröschens: Ein Ziel, welches diesen Fluch auferlegt erhält, schläft ein. Es schläft ein Koma mit lediglich einer Möglichkeit wieder zu erwachen. Ob Mann oder Frau. Ein von Lee ausgewähltes Ziel muss von einem Mann wach geküsst werden. Sie kann bestimmen wer dieser Mann ist, aber nur mit 10% Wahrscheinlichkeit zum Treffer wird es auch dieser Mann sein. Das betroffene Ziel kann nicht von selbst aufwachen, es muss von dem erwählten Mann wach geküsst werden. Die betroffene Person schläft daher gerne für Jahre weiter, was natürlich mit sich zieht, dass diese Person im Koma ins Krankenhaus eingeliefert wird. Dort stationär versorgt werden muss und so weiter.
    • Erhaltung durch: Dornröschen war ihre Lieblingsgeschichte, welche ihr Vater bis zu seinem Tod ihr vorgelesen hatte. Sein Tod war so belastend für sie, dass sie ihn auf diese Weise in Erinnerung behalten sollte.
  • Fluch der Enthaltsamkeit: Die auserwählte Person verliert jegliche Lust an sexuellem Dingen. So kann das Opfer gerade noch voller Begierde und Lust beim Sexualakt sein und im nächsten Moment eben alles verlieren, ohne Chance auf einen Orgasmus zu erhalten. Es hält im Schnitt zwischen 2 und 20 Minuten an, was natürlich gewürfelt werden muss. Wie ein jedes Opfer mit diesem Fluch am Ende umgeht ist abhängig von der Person, welche den Fluch erhalten hat.
    • Erhaltung durch: Als sie als Kind immer wieder sexuell missbraucht wurde, hätte sie sich gewünscht sowas dem Vergewaltiger anhängen zu können, damit er sie endlich in Ruhe lässt.
  • Fluch der Erblindung: Eine auserwählte Person verliert jegliches Sehvermögen, die Augen der Person werden starr und erlauben damit auch keine Bewegungen der Pupillen mehr. Zu gleich ist zu beachten, dass damit die Fähigkeit zur Sehkraft auf 0% sinkt und für 3 Minuten oder auch 6 Runden anhält.
    • Erhaltung durch: Sie hat ihrem Sohn in die Augen gesehen, als sie angeschossen und er erschossen wurde. Das Traumata war sehr stark.
  • Fluch der Erschöpfung: Das Opfer wird zunehmend träge und verliert die Kraft sich auf den Beinen zu halten. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 10% schläft das Ziel ein. Der Fluch hält für 5 Minuten oder auch 10 Runden, man erhält auf Wahrnehmung, Geschicklichkeit Willenskraft einen Malus von 80.
    • Erhaltung durch: Von Kindheit bis hin zu heute ist sie sehr oft erschöpft. Entweder vom Missbrauch, Schule, Studium oder Arbeit.
  • Fluch des Ertrinkens: Das Ziel des Fluches ertrinkt langsam und qualvoll an Wasser, welches sich in den Lungen bildet und damit das Opfer Wasser atmen lässt. Je nach Konstitution überlebt das Opfer den Schaden von einem 1d100 Wurf pro Runde auf den Schaden während 10 Runden. Er endet entweder natürlich oder mit dem Tod des Opfers.
    • Erhaltung durch: Während einem Einsatz stürzte der Einsatzwagen in einen Fluss. Sie überlebte nur knapp, war aber kurz ertrunken, ehe sie wiederbelebt wurde.
  • Fluch der Gebrechlichkeit: Die Konstitution des Opfers sinkt zwar nicht, aber die Knochen werden von der Glasknochenkrankheit (Osteogenesis imperfecta) befallen. Somit wird jeder Schaden der auf das Opfer einwirkt um x4 gesteigert. Dieser Effekt hält eine Minute oder auch zwei Runden an.
    • Erhaltung durch: Während einem Einsatz konnte sie zwangsläufig beobachten, wie ein Entführer eine junge Frau mit Glasknochenkrankheit (Osteogenesis imperfecta) verprügelt. Die Bilder von jenem Tag brannten sich in ihren Kopf.
  • Fluch der Geister: Die auserwählte Person für diesen Fluch kann eine Geist sehen. Ob dieser Geist freundlich oder feindlich gesinnt ist, das hängt davon ab ob sie Freund oder Feind damit belegt. So ist es bei einem Freund ein guter Geist der zu helfen bereit ist. Beim belegen einer Feindes ist der Geist dem Ziel feindlich gesponnen und will ihm Schaden.
    • Erhaltung durch: Viel zu oft verlor sie bereits jemanden den sie liebte. Mit dem Tod ihres Sohnes war es mit ihren Emotionen gewesen.
  • Fluch der Geschwindigkeit: Ein auserwähltes Ziel bekommt den Multiplikator von 12 für 4 Runden oder 2 Minuten auf sich gelegt. Dies bedeutet, dass das Endergebnis nochmals mit der 12 Multipliziert wird. Somit wird dieser enorm geboostet. Natürlich können damit auch Verletzungen eingehen, weil die Leute nicht vorbereitet sind.
    • Erhaltung durch: Ein Fluch den sie so oft hätte gebrauchen können während Einsätzen. Er prägte sich aus, als sie zwei Minuten zu spät ankamen und ein zwei jähriges entführte Mädchen ermordet wurde. Wären sie doch nur schneller gewesen...
  • Fluch des Lichts: Im Radius von 30 Meter erhellt sich die Umgebung und für alle Verbündete in diesem Feld wird die Wahrnehmung um den Wert 90 erhöht. Der Bonus bei Feinden bleibt unverändert. Der Effekt bleibt für 3 Runden oder 1,5 Minuten bestehen.
    • Erhaltung durch: Bei Nacht und Nebel ein Haus in einem Wald finden, das hatte sie zwei Mal erlebt und beide Male starben die Entführten.
  • Fluch des Löwen / Mutes: Bei einem Ziel ergibt dieser Fluch einen Bonus von x2 auf Stärke & Konstitution, auf Willenskraft ein Bonus von x4 und einen Bonus von +50 auf Charisma & Wahrnehmung. Dieser Effekt hält für 2 Runden an.
    • Erhaltung durch: In all den Jahren von Missbrauch, Mobbing und Körperverletzung, hätte sie sich den Mut und die Kraft gewünscht sich wehren zu können.
  • Fluch des Schattens: Im Radius von 30 Meter verdunkelt sich die Umgebung und für alle Feinde in diesem Feld wird die Wahrnehmung um den Wert 90 verringert. Der Bonus bei Verbündeten bleibt unverändert. Der Effekt bleibt für 3 Runden oder 1,5 Minuten bestehen.
    • Erhaltung durch: Eine nackte Vaterfigur, ein aufblitzendes Messer, ein Faust aufs Gesicht zufliegen sehen. All das hätte sie sich gewünscht nicht sehen zu müssen. Prägende Gewaltszenen, welche sie in ihrer frühen Kindheit erlaubt hatte.
  • Fluch des Schlafes / Freddy Krueger: Das Opfer dieses Fluches schläft sofort ein und wird in seinem Traum von Freddy Krueger gejagt. Der Traum ruft alle Ängste auf, foltert das Opfer damit und dauert an bis das Opfer tot ist. Ein PSI-Magier ist in der Lage den Effekt aufzuheben, wie auch Lee zu einer Wahrscheinlichkeit von 20%.
    • Erhaltung durch: So viele schlaflose Nächte, vor allen als Kind waren prägend. So viele Alpträume die Ihr den Verstand raubten. Das ist die Verarbeitung auf ihre Art.
  • Fluch der Seelenexplosion: Ein Opfer dieses Fluches erleidet während fünf Minuten die pure Hölle. Seine Seele zerbröckelt minimal in 1000 Teile, dann setzt sich die Seele innert fünf Minuten wieder zusammen, ehe sie explodiert. Der Körper wird dabei mit blutenden Augen, Ohren und Nase, wie auch Mund hinterlassen. Der Effekt ist mit 5% Wahrscheinlichkeit aufzuheben, ansonsten muss ein PSI-Magier dies tun.
    • Erhaltung durch: Sie hätte am Liebsten die Seele in seinem Körper zerfetzt. Ihm dieses verdammte Ding in die Verdammnis geschickt. Ihr Crickelehrer... der Mann dem sie vertraut hatte, weil Papa weg war.
  • Fluch des Sehens: Für das Ziel bedeutet das, dass es eine gesteigerte Sicht von x3 erhaltet & Spektralsicht auf 20 Meter. Dieser Effekt dauert für 5 Runden an oder auch 2,5 Minuten.
    • Erhaltung durch: Sie war durch einen Schlag an die Schläfe kurzzeitig (3 Tage) blind und in dieser Zeit entführt. Es war prägend, aber lehrreich. Dies geschah nach einem missglückten Einsatz ihrerseits und misslungen Flüchen auf den Entführer. Er hatte sie und sie konnte nichts tun. Er war psionisch immun gewesen.
  • Fluch der Stärke: Freund-Feind-Unterschied - Beim Feind bewirkt es, dass seine Körperkraft-Aktionen um x3 gesenkt werden (der Grundwürfelwert x3 wird vom Grundwürfelwert mit Bonus abgezogen). Bei einem Freund wird die Stärke (Grundwürfelwert plus / mal nochmals Multipliziert) x10 Multipliziert. Dieser Effekt hält bei beim Feind für 6 Runden bzw 3 Minuten an. Beim Freund ist es 1,5 Minuten oder 3 Runden.
    • Erhaltung durch: Sie war so klein früher, das nutzten viele aus um sich an ihr auszulassen und ihr fehlte es an der Kraft sich zu wehren. Jedoch ausschlaggebend war ein Zwischenfall mit einem Autounfall bei einem Einsatz. Hätte sie doch nur die Tür aufbrechen können, dann würde die junge Mutter heute noch leben...
  • Fluch der Trägheit: Das Opfer erhält einen Malus von 1d100 auf seine gewürfelte Aktion mit Bewegungen. Somit kann er durchaus von einem normalen Wert in den Wert eines Fails fallen.
    • Erhaltung durch: So manch ein Einsatz wäre besser verlaufen, wäre der Entführer nicht so unglaublich schnell gewesen. Der Wunsch daher stieg damit auch an.

Nachteile:
Es ist niemals sicher, dass ein Fluch gelingt. Er kann noch so mächtig sein, wenn ihre Fähigkeitsstärke unter dem Willenskraft einer Person liegt, dann ist erfolglos. Sie kann pro Runde einen Fluch setzen - egal ob er wirkt oder nicht. Wir ein Fluch nicht ausgelöst, kann sie ihn erst nach zwei Runden wieder auslösen, oder einfach einen anderen auslösen. So ist es irrelevant ob vor zwei Minuten Fluch des Sehens ausgelöst wurde oder vor drei Tagen. Liegt kein anderer Fluch dazwischen, so kann sie diesen nicht auslösen. Natürlich können Flüche auch das falsche Ziel treffen, wenn ein PSI Magier ihren Fluch abfängt oder anderes.

Magisches Schild

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Magisches Schild
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Das magische Schild ist einfach erklärt. Es hält sämtliche magischen Einflüsse von ihrem Ziel ab. So kann ein Feind einen ihrer Verbündeten diesen mit PSI Magie versuchen zu beeinflussen, jedoch kann sie ein Schild auf das Opfer legen. Liegt das Schild, so kann es während seiner maximalen Dauer von 10 Minuten insgesamt 10'000 Schaden auf magischer Basis abhalten. Das gilt auch für magisch erschaffene Objekte wie Feuerbälle oder der Einfluss von magischen Feldern. Das Schild selbst ist unsichtbar, nur für sie selbst sichtbar, bzw zu fühlen.
Nachteile:
Ein großer Nachteil ist bei ihrer Fähigkeit, dass sie das Schild fühlt. Schaden der auf diesen einprescht fühlt sie. Sie weiß woher die Magie stammt, wer die Magie sendet, aber sie weiß nicht wo diese Person ist - außer natürlich sie befindet sich im Sichtfeld. Das bedeutet auch, dass das Schild mit Schmerzen verbunden ist. Das Schild zeigt, dass jemanden zu schützen nun einmal mit einem Opfer verbunden ist. Zu weiteren Nachteilen gehört, dass das Schild auch an ihren körperlichen Kräften zerrt. Auf dieser Basis kann bereits ein Einsatz mit acht Schilden für sie Bewusstlosigkeit bedeuten, da es an Gehirn und Energie nagt. Nasenbluten und andere typische Nachteile sind auch vertreten bis hin zum Tod, so ist alles möglich.

Sonstiges

Ausrüstung

  • Ausrüstung als Privatdetektivin (alles was erhältlich ist): Glock 17, Teleskop-Schlagstock, Tazer, Westen, diverse Technologien zur Beweissicherung, Abhörung und Spione, diverse Fotokameras
  • Gestellte Ausrüstung von FBI (u.a. Hummer H2, ehemals)
  • Gestellte Ausrüstung von SHIELD (unauffälliges, was auch das FBI haben könnte, ehemals)

Aufenthaltsorte

Trivia

  • Welteinstellung: neutral, wechselhaft
  • Andere Namen: Lee Bentley (lediger Name), dämonische Magierin
  • Beziehung mit: Chen Cheng Peng (Ehemann), Clemes Bownes (Ehemann, verstorben)
  • Entfernte Familienmitglieder: Mitchell Bentley (Schwiegerbruder), Summer Bentley (Nichte)
  • Haustiere: -
  • Beste*r Freund*in auf Outcast Haven: Lucius Morningstar
  • Beste*r Freund*in außerhalb Outcast Haven: Niels Sommerhaut (Barkeeper)
  • Freizeitangebot(e): -
  • Künstler*in / Interpret*in (Gesang oder Instrument des Charakters): Evynne Hollens (Gesang)
  • Lieblingsmusik /-sänger*in: Imagine Dragons
  • Lieblingsgetränk: Schnaps, Whisky
  • Lieblingsessen: Milchschnitte
  • Lieblingsfarbe: Schwarz
  • Abneigung gegen: Pädophile, Kriminelle, Hassprediger, Gottesprediger, Gläubige, extreme Gutmenschen, Psychologen, Therapeuten, Regeln, Sanctum Sanctorum, Magier / Magie
  • Angst vor: Tod eines Kindes von ihr, oder dem Tod ihres Ehemannes.; Ärzte, Krankenhäuser, medizinische Behandlungen / Aufenthalte, Dämonen; Mutter sein.
  • Hoffnungen: Eine gute Mutter und Ehefrau zu sein.; Artefakte um sich zu sammeln, welche zu ihr halten.; In Familie, Team und Arbeit erfolgreich sein.
  • Träume: Wieder ein Kind haben, welches nicht umgebracht wird – oder anderweitig vor ihr stirbt.; Drei Kinder mit Chen zu haben.

Galerie