Sandra Quinny

Aus Marvel-RPG Wiki
(Weitergeleitet von Sandra Guivmont)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kristina Pimenova als Sandra Guivmont

Aktuelle Aktivität / Arbeit: Gefangene / Werkzeug von Wilson Fisk
Heldenname: Pain
Fähigkeit/en: Übertragende Sanation (Lifelink, Healthscan, partielle und vollständige Übertragung, Taubheit), Terrigen Kokon, Terrigen Intuition (Fliegen / Fahren)

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: Frankreich
Geburtsdatum: 27.12.2003
Geburtsort: Sanguinet, Nouvelle-Aquitaine, Mont-de-Marsan, Grands Lacs, Frankreich
Wohnort: Hells Kitchen, New York, USA

Vater: Jean Guivmont (†2016 durch Paul Quinny)
Adoptivvater: Paul Quinny
Mutter: Genevievre Guivmont (†2016 durch Paul Quinny)
Geschwister:
Robert Guivmont (†2016 durch Paul Quinny)
Andraste Guivmont (†2016 durch Paul Quinny)

Familienstand: Ledig
Ehepartner*in: -
Kinder:
-

Sexualität: Bisexuell
Religion: Atheismus

Sprachen: Französisch, Englisch, Deutsch
Hobbies: Schwimmen, Windsurfing, Segeln, Fahren (alles), Camping, Fliegen (alles)

Werdegang

Sandra war ein glückliches Kind. Sehr glücklich sogar. Sie wurde mitten in ein europäisches Gebiet geboren, eine kleine Gemeinde mit 3800 Einwohnern, in einer Bucht eines Salzwassersees nahe des Meeres in Frankreich, namens Sanguinet. Der Ort hat viele Facetten, zum einen ist er bekannt für Wassersport, zum anderen für den grossen Militärshop, in welchem man alles bekommen kann.

So kam es, dass sie nahe am Wasser gross wurde, früh lernte sie zu Schwimmen, bereits mit 3 Jahren war sie eine Wasserratte die ihres gleichen suchte. In dem kleinen Paradies bekam man nicht viel vom M-day mit. Man sah es in den Nachrichten, aber mehr war da auch nicht. Der Civil war hingegen war hier durchaus gegenwärtig, denn man suchte aktiv nach Mutanten, so wurde auch die Mutation von Sandra entdeckt, und Registriert noch ehe sie ausgebrochen war. Die Eltern selbst waren ebenso Mutanten, Feuer und Eiserschaffung und Beherrschung, und damit sehr tolerant und Stolz.

Sie lehrten Sandra früh Moral und Ethik, die Akzeptanz und Respekt vor anderen, anderen Rassen, Kulturen und Lebensweisen. Ein Punkt der vor allem in Frankreich durch die Kolonien und dadurch hohen Anteile von Afrikanischen Bewohnern sehr wichtig war. Sie kam mit 5 in den Kindergarten, und man lehrte dort auch vieles über Mutanten, Magier, die Geschichte allgemein, vor allem nach der Secret Invasion waren die Spielfiguren der bekannten Helden sehr im Trend unter den Kindern.

Als 2010 der Chaos King die Erde Angriff, und überall auf der Welt Angriffe stattfanden, war auch das Paradies von einer Flotte an der Küste bedroht. Die Truppen des Chaoskings kamen in das Dorf und begannen zu Plündern, zu Morden und sich alles zu nehmen was sie wollten. Als ein Brood vor der Türe der Familie Guivmont stand und Ihre Eltern gemeinsam mit den älteren Geschwistern diesen Entgegen. Doch der Broodling war um weiten Stärker, als Sandra sah was er mit ihrer Familie anstellte, kam die Mutation zum Vorschein, sie zog die Verletzungen auf sich und gab diese an den Broodling zurück, wodurch dieser besiegt wurde. Die Familie zog darauf los und half gemeinsam mit die Gemeinde gegen die Truppen zu Verteidigen bis die Avengers eintrafen.

Nach diesem Ereignis begann die Familie gemeinsam zu Trainieren - im Grunde nahmen sie sich als Vorbild die Incredibles - die Mutter nähte sogar entsprechende Anzüge mit einem, an Superman angelehnten "G" für Guivmont. So wurde die Familie schnell im Dorf und dessen Umgebung bekannt, gepusht durch das Heroische Zeitalter der Helden. So nahm die Familie an vielen dingen Teil, und war auch sehr beliebt und gern gesehen.

2012 kämpften sie gemeinsam mit, um die Bevölkerung vor dem Krieg der Avengers und X-Men zu schützen, ohne sich in diesen einzumischen, als Ultron und Thanos angriffen 2013, war die Familie geschlossen an der 2. Front, erfolgreich. ein eingespieltes Team, das sich vertraute und so einiges an Kraft aufbringen konnte. Dies blieb auch nicht unbemerkt, man kannte sie langsam, und so erweckten sie auch die Aufmerksamkeit anderer.

Seit dem Infinity War, hatte man durchaus Interesse an der Familie, nebst Schule und allem, war vor allem Sandra interessant. Sie war ein allheilmittel gegen alles, konnte einen unbesiegbar machen. Das lockte HYDRA, AIM, Sinister und viele andere auf den Plan, welche stück für stück immer wieder in den folgenden Jahren versuchten an Sandra heran zu kommen.

Aber die Familie war wachsam, Sandra beschützt, die mittlerweile Volljährigen Geschwister als auch ihre Eltern beschützten sie, manchmal auch mit weniger ethischen Mitteln, denn keiner sollte jemals an ihren kleinen Sonnenschein heran kommen. So zogen sie sich auch immer mehr aus dem Weltgeschehen zurück, und Kümmerten sich vor allem darum, das ging auch gut, bis... 2016 Paul Quinny auf den Plan gerufen wurde.

Paul erhielt den Auftrag die Familie, ausser dem Kind umzubringen. Mit einer guten Begründung. Paul und Sandra lieferten sich dabei ein wahres Gefecht bis Paul mit seiner Erfahrung dem kleinen Kind überlegen war, und die Eltern und Geschwister am Ende umbrachte, nur um das Kind seinem Auftraggeber auszuliefern. Was er damit dem Kind antat, war ihm nicht bewusst, auch nicht an wen er Sandra damit auslieferte, da er nur mit einem Mittelsmann arbeitete. Immerhin kümmerte er sich wärend des Transfers gut um das verängstigte kleine Mädchen.

Als Sandra bei Wilson Fisk landete, wurde sie zuerst aufgebaut. Natürlich war die Mutation bereits mächtig, aber Fisk wollte mehr. Er setzte sie dem Terrigen Mist aus, wissend dass sie dies überleben würde, alleine wegen ihrer Mutation, dadurch erhielt sie einen Kokon, sowie eine Begabung welche ihr um so mehr half. Nachdem dies erfolgreich war, nutzte man sie für überfälle und mehr, Sandra war das Mädchen im Lieferwagen, welches dafür sorgte dass die Truppen des Kingpin unbesiegbar waren, von Kugeln getroffen und wieder auferstanden.

Wenn Sandra versagte, steckte er sie als Strafe in eines seiner Bordelle, so kam es dazu dass sie teilweise über Tage hinweg missbraucht und geschändet wurde. Fisk war es egal, die kleine war sein Eigentum, seine Eroberung und er war in der Zeit mehr als nur auf dem Vormarasch, er war Herrscher, unangefochten in Hells Kitchen. Sandra derweil ging durch die Hölle, trauern um die Familie war kaum möglich, aus dem Fröhlichen Kind wurde ein trauriges, leicht Melancholisches Mädchen, gezeichnet von der Hölle und dem Schmerz den sie durchlebte. Die bisher sehr gute Entwicklung des Kindes erhielt einen Dämpfer... früher tanzte und sang sie durchs Leben, jetzt, war sie zurück gezogen und scheu.

Dies sollte sich jedoch ändern, als Chen Cheng Peng an einer Show von dem Mädchen erfahren hatte, und in ihr die Hoffnung für Paul Quinny sah, die Hoffnung dass dieser überleben konnte, nichts ahnend, dass Sandra das Gesicht des Mörders ihrer Eltern nie wieder vergessen hatte. Doch es war eine Hoffnung, und ein Grund, um Sandra zu suchen und sie aus den Fängen des Kingpins zu befreien.

Einfluss in oder durch die Storyline 616

2006 - Civil War: Sandra wurde als Mutantin Registriert.
2010 - Chaos War: Sandra kämpfte gemeinsam mit der Familie gegen die Truppen des Chaos Kings in ihrem Heimatdorf.
2012 - Avengers vs. X-Men: Als Teil der Familie "les Guivmonts", auch als "petite Guivmont" bekannt, sicherten sie die Zivilisten ab.
2013 - Age of Ultron, Infinity War: Die Guivmonts kämpften an 2. Front gegen Thanos und Ultron.
2016 - All New all Differernt: Sandra wurde von Wilson Fisk dem Terrigen Mist ausgesetzt.

Beruflicher Werdegang

Titel: -
Beruf/Ausbildung/Studium:
2008-2010 - Kindergarten Sanguinet
2010-2016 - Grundschule Sanguiet, Schwerpunkt Sprachen (Englisch & Deutsch)

Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Fliegen und Fahren jeglicher Gefährte
  • Rettungsanker des Teams
  • Tankunterstützung

Grundwerte

Stärke: 0
Konstitution: +20
Intelligenz: +15
Willenskraft: +15
Geschicklichkeit: +15
Charisma: +25
Fähigkeitenstärke: x20
Wahrnehmung: +5

Krankenakte

Blutgruppe: A-
Größe: 160 cm
Gewicht: 51 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien:

Haarfarbe: blond
Augenfarbe: blau
Hautfarbe: weiss
Körperbau: zierlich

Medizinische Einträge:
2016 - Veränderung der DNA durch den Terigen Mist
2010-aktuell - Beinahe Schmerzunempfindlich

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Ich weiss nicht wie lange die kleine noch nützlich sein wird, wenn wir so weiter machen. Sie ist scheu, zurück gezogen, sie hat Aufgegeben, und angst vor allen dingen. Positives Feedback ist kaum mehr möglich, sie ist vollends gebrochen und vegetiert nur noch dahin, in Angst und Trauer. Sie wird höchstens noch 2 Jahre dies durchmachen, dann wird sie soweit aufgeben dass der Lebenswille erloschen sein wird, zeigt jetzt bereits selbstzerstörerische Anwandlungen, da sie beinahe keinen Schmerz spürt. Wilson, ich empfehle eine andere Strategie, sei ihr ein Vater, sie braucht Freunde und eine Familie, sie war immer ein Familienmensch, aufgewachsen in einer Starken Commune, ohne das wird sie untergehen und du dein grösstes Ass verlieren.
Verfasst von: Eric Lecture, Psychotherapist im Auftrag von Fisk

Fähigkeiten

Terrigen Kokon

Art der Fähigkeit: Ausserirdisch
Namen der Fähigkeit: Terrigen Kokon
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Sandra besitzt durch die Veränderung des Terrigen Mist einen Kokon, welcher sie vor dem Tode bewahrt. Sollte sie selbst so sehr verletzt werden oder sich durch die Mutation soweit Verletzen, dass die Lebenspunkte zum Tod runter gehen, wird sie in einen Kokon gehüllt, welcher sie absolut unangreifbar macht. Dieser Terrigen Kokon regeneriert Sandras Lebenspunkte und heilt die Verletzungen bis sie vollends wieder hergestellt ist. Dieser Vorgang dauert 24 Stunden, in dieser Zeit ist sie in einem Tiefen Schlaf.

Der Kokon Schirmt sie vollends ab, durch eine Phasenverschiebung des Materials ist sie vollends unangreifbar, der Kokon auch nicht zu zerstören, aber dennoch Transportierbar. Wenn der Kokon sie wieder frei gibt, braucht Sandra ausserdem eine gewisse Zeit, um sich wieder anzupassen.

Nachteile:
Der Kokon schützt sie zwar, aber er birgt auch einige Nachteile. Wenn sie im Kokon ist, ist sie faktisch Wehrlos, man kann also um sie zu entführen oder mit zu nehmen, am einfachsten sie einfach umbringen, und dann mitnehmen. Da der Kokon beinahe kein Gewicht hat, ist sie sehr leicht zu Transportieren. Ausserdem ist sie 72 Stunden nachdem sie ihn verlassen hat, ein normaler Mensch, verspürt Schmerzen wie jeder andere auch. Die Mutation wird erst nach 72 Stunden wieder aktiv.

Terrigen Intuition

Art der Fähigkeit: Ausserirdisch
Namen der Fähigkeit: Terrigen Intuition (Fliegen / Fahren)
Körperliche Veränderungen:
Rein geistige Veränderung.
Fähigkeitsbeschreibung:
Der Terrigen Mist verleiht ihr eine unglaubliche Begabung im Fliegen und Fahren von jeglichen Fahrzeugen und Flugzeugen. Egal welcher Herkunft, Rasse, oder Zustand, sie kriegt es hin dies zu Führen, intuitiv. Wenn es darum geht, kann ihr kaum jemand das Wasser reichen. Sandra selbst hat keinerlei Ahnung davon, sie setzt sich ans Steuer und kann es, vorausgesetzt das Gefährt ist auch Flug oder Fahrtüchtig.
Nachteile:
Auch wenn sie jegliche Fahr und Flugzeuge führen kann, so impliziert dies nicht, dass sie technische Mängel reparieren kann, geschweige denn andere Wartungsarbeiten ausführen. Sie kann zwar ein Fahr oder Flugzeug führen und bei Defekten oder Unzulänglichkeiten auch sicher runter bringen / zum stehen bringen, jedoch ist sie nicht in der Lage diese zu beheben.

Übertragende Sanation

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Übertragende Sanation (Lifelink, Healthscan, partielle und vollständige Übertragung, Taubheit)
Körperliche Veränderungen:
Schmerzunempfindlich bis zu einem gewissen Grad.
Fähigkeitsbeschreibung:
Die übertragende Sanation ist eine Form der Heilung, welche nicht die Verletzung oder das Gebrechen wegheilt, sondern verschiebt. Dies geschieht auf psionischer Ebene, das gebrechen wird dabei psionisch Teleportiert, es werden die Biologischen Statuswerte der entsprechenden Region schlicht wieder hergestellt, oder eben auch Teilhergestellt, je nach dem wie sie es möchte. auf diese Art kann ein Mutant eine Verletzung von sich auf andere und umgekehrt übertragen, dies bedingt aber auch mehrere Teilbereiche, um dies uneingeschränkt möglich zu machen:

  • Partielle / Vollständige Übertragung: Mittels dieser Fähigkeit der Sanation ist der Mutant in der Lage jegliche Form von Verletzung, Vergiftung, Vernarbung, Altersbeschwerden oder anderweitigen Defekten, angefangen von einer Tätowierung, bis zu Krebs oder Gift im Endstadium zu übertragen und somit vollständig zu heilen. Der Mutant zieht dabei dieses leiden auf sich selbst und ersetzt damit die befallenen Zellen des Ziels mit gesunden Zellen. Da der Austausch psionisch stattfindet, muss der Mutant das Ziel nicht sehen, nur mittels des Healthscan spüren. Der Mutant kann dabei alles heilen, außer Seelische und Magische Leiden. Dies funktioniert sowohl vollständig, als auch nur gewollt auf einzelne Gebrechen gezielt. Sandra kann diese Fähigkeit sowohl auf Menschen, als auch Säugetiere und Fische anwenden.
  • Healthscan: Damit der Mutant jedes gebrechen auch identifizieren und heilen kann, muss dieser sie auch spüren. Im Radius von 50 Metern erkennt, erfasst und verarbeitet das Gehirn jeglichen Körper, dessen Eigenheiten und Gesundheitszustand. So kann der Mutant auch einzelne Personen an ihrer Gesundheitlichen Identität erkennen. Somit weiß sie aber auch immer wo sich wie viele und wer befindet, und kann entsprechend agieren und handeln. Somit kann Sandra auch als Lebenszeichenradar agieren und dem Team mitteilen, was im nächsten Raum lauert.
  • Lifelink: Wenn es mal hart auf hart kommt, kann Sandra 2 Lebenslinien erstellen. Dabei bestimmt sie, wie sich diese verhalten. Die Linien sind für andere sichtlich erkennbar durch einen Violetten Nebelstreifen, welcher zwischen ihr und dem Ziel entsteht. Diese Lebenslinie, transportiert Verletzungen und Gebrechen direkt zu ihr, und umgekehrt. Somit kann sie den Frontkämpfer oder die Frontkämpfer schützen und Verletzungen zu sich ziehen, ggf. dann direkt mittels eines zweiten Lifelinks auf einen Feind, damit diese sich selbst Angreifen. Ebenso kann sie mit dieser Fähigkeit auch als Frontkämpfer agieren, indem sie den Gegner sich selbst umbringen lässt, wenn er sie angreift.
  • Gefühlstaubheit: Pain is my Business - dieser Satz trifft auf Sandra mehr zu als man denkt. Durch die Mutation ist sie beinahe Gefühls taub. Dinge wie leichte Schnitte oder Schläge spürt sie gar nicht, damit ist sie natürlich auch in der Lage schwere Verletzungen zu ziehen und bei Bewusstsein zu bleiben. Ausserdem kann sie bis zu 50% ihrer Lebenspunkte in den Minusbereich verlieren, ohne dass sie das Bewusstsein verliert. Es braucht viel dass sie etwas wirklich gefühlt wahrnimmt, somit kann sie Schusswunden und schwerwiegende Krankheiten, Vergiftungen und Verletzungen auf sich ziehen ohne die Konzentration zu verlieren.

Nachteile:
Mutanten mit dieser Mutation, sind oftmals sehr Selbstzerstörerisch, verzehren sich nach dem bewussten, gefühlten Wahrnehmen von Gefühlen, der Song "Hurt" beschreibt dies dahingehend am besten. Sie fühlt selbst kaum schmerz, was auch die Gefahr mit sich bringt, dass ein Schnitt in einer Hauptarterien von ihr nur Mutagen wahrgenommen wird und somit auch übersehen werden kann. Ein Familiäres und freundschaftliches Umfeld für diese Charaktere ist wichtig, da sie sonst selbst in den Untergang gehen. Zudem kann ein solcher Mutant weder Magische gebrechen noch Psionisch Seelenlose heilen, oder diese spüren.

Für Mutanten wie diese, ist das Umfeld von Krankheit und Tot geprägt. Sie spürt alles, weiss wer wann stirbt, und könnte es beheben. Sie kann jeden Retten der auf ihrem Radar erscheint - oder auch Töten. Das Selbstzerstörerische Wesen ermöglicht sich zu verletzen und dies weiter zu geben als Waffe, das Risiko des Todes ist hoch, da man sich schnell übernimmt.

Außerdem fehlt es an Geschmacksempfinden, Genussvolles essen, Trinken oder auch streicheln, Liebe, Sex... all das wird nur abgestumpft bis gar nicht wahrgenommen, aber die Sehnsucht ist da, was solche Mutanten oft zu Gefahr und immer extremeren mitteln verleitet. Die Mutation ist Fluch und Segen zugleich, ein zweischneidiges Schwert dass ohne Hilfe... die Psyche stück für stück verzehrt und zerstört.

Da sie Psionisch Seelenlose nicht erkennt, erscheinen sie auch nicht auf dem Healthscan und kann sie entsprechend überraschen, auch spürt sie zwar Magische Manipulationen am Körper, aber kann diese nicht heilen. Auch seelische Gebrechen, Psychische Manipulationen am Geist sind ihr nicht möglich zu erkennen oder zu heilen.

Sonstiges

Ausrüstung

  • Sandra Guivmont – Standardanzug

Aufenthaltsorte

Trivia

  • Welteinstellung: neutral
  • Andere Namen: Petite Guivmont
  • Beziehung mit: -
  • Entfernte Familienmitglieder: -
  • Haustiere: -
  • Beste*r Freund*in auf Outcast Haven: -
  • Beste*r Freund*in außerhalb Outcast Haven: -
  • Freizeitangebot(e): -
  • Künstler*in / Interpret*in (Gesang oder Instrument des Charakters): Alizee (Gesang)
  • Lieblingsmusik /-sänger*in: Celine Dion
  • Lieblingsgetränk: Kakao
  • Lieblingsessen: Pizza Salami (Scharf)
  • Lieblingsfarbe: Schwarz
  • Abneigung gegen: Mörder, Vergewaltiger, Diebe... alles was nicht Rechtens ist.
  • Angst vor: Wilson Fisk, Paul Quinny, Freundschaft und Verlust
  • Hoffnungen: Ihre Eltern zu Rächen
  • Träume: In die Vergangenheit zu reisen und Ihre Familie zu retten.

Galerie