Sander Bennet

Aus Marvel-RPG Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaten Matarazzo als Sander Bennet

Aktuelle Aktivität / Arbeit: Reisender
Heldenname: Comedian
Fähigkeit/en: Seelenbeutel & Kleptokratie, Realitätsmanipulation (Chaos), Zufälliger Dimensionssprung

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: Kirgistan
Geburtsdatum: 23.05.2003 (Umgerechnet auf Earth-616), 23.05.2125 (Earth-811)
Geburtsort: Pavlov St, Bishkek, Kirgisistan (Earth-811)
Wohnort: Outcast Haven, Outcast Island (Earth-616)

Vater: Roland Bennet (Verstorben durch Sentinels, 19.07.2132)
Mutter: Adrianna Bennet (Verstorben durch Sentinels, 07.01.2133)
Geschwister:
-

Familienstand: Ledig
Ehepartner*in: -
Kinder:
-

Sexualität: Offen für neues
Religion: Nestorianismus

Sprachen: Kirgissisch, Russisch, Deutsch, Englisch
Hobbies: Fantasy & Science Fiction, Anime, Filme und Bücher, Comics

Werdegang

2125 (Earth-616: 2003) - 2134 (Earth-616: 2012):
Sander wurde in mitten einer sehr dunklen Zeit geboren. Seine Eltern waren flüchtige Mutanten. Sie wurden von den Sentinels gejagt, von der Regierung, um in Konzentrationslager gesteckt zu werden. In diesem Universum gab es 3 Klassen. H Klassifizierte waren Menschen. Hatten alle Möglichkeiten und Leben. Menschen welche mit A Klassifiziert waren, hatten das Potential einen Mutanten zu gebären und dürfen keine Nachkommen zeugen. Aber die Bennets waren mit einem M Markiert. Mutanten und somit verpflichtet in Konzentrationslager zu gehen.

Sander wuchs im Untergrund auf, ohne Schutz, immer auf der Flucht, Angst war sein Begleiter, der Krieg und Tod seine Spielgefährten. Er sah Freunde und Verbündete von Geburt an sterben oder verschleppt werden. Als Teil einer Gruppe versuchte man zu überleben, die Sentinels zu umgehen oder man opferte sich damit die Jüngeren lebten. Es waren in der Regel immer die Ältesten die sich opferten. Aber die gingen immer mehr aus. 2132 und 2133 erwischte es seine Eltern. Sander wurde von der Gruppe mit aufgezogen und 2134 war es zu Ende. Sie kamen in einen Hinterhalt und Sander nutzte in Panik seine Fähigkeit. Zum ersten Mal sprang er irgendwo hin. Mit neun Jahren ploppte er plötzlich wo anders auf. Alleine.

1991 UC (Earth-616: 2012) - 1993 UC (Earth-616: 2015):
Sander erwachte mitten auf der Strasse in Ankh-Morpork, in der Scheibenwelt, als Feucht von Lipwig gerade verkündete dass die Post wieder geöffnet sei. Er wusste nicht wohin, aber fand unterschlupf bei Adora Belle Liebherz, bei welcher er die Golems putzte. Dabei kam auch die andere Fähigkeit zum vorschein, denn ein Schraubenschlüssel verschwand plötzlich in seiner Hand. Aber nicht nur das... ein Golem verweilt in seinem Seelenbeutel: Pumpe 13. Adora Belle Liebherz hat ihm dies nie angelastet.

Als der Wettkampf zwischen Post und Klacker eskalierte, war er einer derjenigen, welche einen der Klacker besetzte und Manipulierte, um die Botschaft zu verändern welche am Ende ankam. die folgenden 2 Jahre... wurde er von Adora unterrichtet, in seiner Fähigkeit. Er konnte ihr nützlich sein, stibitzte Dokumente und anderes bei Meetings. Ausserdem verschaffte sie ihm einen ganz besonderen Gegenstand: einen Beutel mit Münzen von den Gegengewichtskontinent, insgesamt 100 Stück. Ein wahres Vermögen, nicht nur in Discworld. Sie war der Meinung, dass sie so dem Jungen eine Chance ermöglichte. Und er wollte sie nutzen, um seine Heimat zu finden, verabschiedete sich und machte seinen 2. Dimensionssprung ins unbekannte.

2035 (Earth-616: 2015) - 2036 (Earth-616: 2016):
Sander landete in Earth 449, mitten im Armstrong Park vor der Flagge der USA, in New Lunar York auf dem Mond. Er sah sich um, es errinerte ihn leicht an zu Hause, aber eben nur leicht. Es war... friedlich. Sehr friedlich. Er wollte direkt weiter springen und merkte, dass es nicht klappte. Er seufzte und began sich zu überlegen was er hier machen konnte. Es war eine neue Welt, also musste er schnell irgendwo Arbeit bekommen. Und die bekam er, als Aushilfe in einem Souvenirshop in New Lunar York. Hier verkaufte er Andenken an Touristen, welche den Mond besuchten.

Er lebte in einem kleinen Appartment. Das hatte er recht gut eingerichtet, und 3 Münzen gebraucht dafür. Ausserdem hatte er sich ein Auto gekauft und den Führerschein gemacht. Der Besitzer des Ladens unterstützte ihn, vor allem weil er noch nicht volljährig war. Und unterrichtete ihn, in Mathematik, Physik und allem. Geschichte wusste er würde nichts bringen, sie wäre wieder anders in der nächsten Dimension. Nach einem Jahr spührte Sander dass er wieder springen konnte. Und so verabschiedete er sich auch hier, und sprang in die nächste Welt.

2355 (Earth-616: 2016) - 2356 (Earth-616: 2017):
Sander landete in der gemergten Realität von Femizona und Machus, Earth-7412. Er landete in der Thundra und nutzte sein Auto um rasch auch eine Stadt zu erreichen. Dort erlebte er nicht nur sein blaues Wunder, nein, er staunte Bauklötze. Wortwörtlich. Diese Realität war seiner Heimat vorraus und ebenso friedlich, als Produkt der beiden kriegerischen Realitäten war diese das friedliebende Ergebnis einer Liebe.

Er Schloss sich diesmal der Armee an. Aber er war ein Tollpatsch, als Krieger ungeeignet, aber er hatte etwas anderes: Dank der Kleptokratie konnte er einiges bewegen und das trainierte man hier um so mehr. Er sollte seine tollpatschige Art als Ablenkung nutzen können, um nicht als Bedrohung zu gelten, im Grunde ein Hofnarr. Und er genoss es, er wurde zu einem unglaublichen Witzbold. Daher kam auch sein Name, den er fortan trug: Comedian, angelehnt an die DC Comics. Aber auch diese Zeit endete, aber er verabschiedete sich diesmal nicht. Er ging einfach, denn viel Freundschaften schloss er diesmal nicht. Und er nahm einen Jet mit.

981 (Earth-616: 2017) - 983 (Earth-616: 2019):
Sander landete mitten in einer Burg und das erste was er abbekam war das schwert am Hals, gehalten von Sir Peter Parker von Camelot, in Earth-71004. Natürlich war dies nicht gerade die Situation die er sich erhofft hatte, aber wie er nun mal war, er redete sich um Kopf und Kragen, nur um am Ende im Kerker zu landen. Nach einer Woche wurde er erneut vor Sir Parker geführt und erklärte ihm die unglaubliche Geschichte. Der Magier Le Strange welcher Sir Parker zur Seite stand, glaubte ihm.

Sander zog es jedoch vor, seine Comedian Nummer weiter zu führen und gelangte so als Hofnarr an seine Seite. Lernen tat er dabei viel, er bekam ein Gespühr für Humor, mehr noch, er genoss es immer mehr. Aber er lernte auch wie er sich damit vorteile verschaffen konnte, und auch das nutzte er. Le Strange war ihm dahingehend ein guter Lehrer. An dem Tag an dem er springen wollte, ging jedoch alles drunter und drüber. Der verfeindete Sir Vincet von Doom griff Camelot mit gewaltigen Maschinen an.

Sander stand bis zum Ende zur Seite, bis Sir Parker ihn noch zuletzt zum Ritter von Camelot ernannte, kurz ehe ein Geschoss genau wärend des Sprunges neben ihm einschlug, und er wortwörtlich nach Earth-616 Purzelte um dort auf Outcast Island aufzutauchen.

Einfluss in oder durch die Storyline 616

Extradimensionale Enität, kein Einfluss in Storylines.

Beruflicher Werdegang

Titel: Sir Sander Bennet von Camelot (Earth-71004)
Beruf/Ausbildung/Studium:
2009-2012: Grundlegende Lehren in Sprache, Rechnen, Lesen und Schreiben, sowie Nutzung von Technologie des Jahre 2125
2012-2015: Lehren in Magie, Wirtschaft, Kleptografie und Golemlehren, Sowie Klackern und Schreiben / Lesen
2015-2016: Privatlehren in Physik und Mathematik
2016-2017: Theoretische Kriegskunst und Waffenkunde.
2017-2019: Selbststudien in Humoristik und Magiekunde.

Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Scherzkeks
  • Witzbold
  • unerschütterlich (weil er nichts ernst nimmt)

Grundwerte

Stärke: +20
Konstitution: +25
Intelligenz: +25
Willenskraft: +20
Geschicklichkeit: +30
Charisma: +15
Glück: +30 / x4
Wahrnehmung: +5

Krankenakte

Blutgruppe: 0-
Größe: 163 cm
Gewicht: 59 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien:

Haarfarbe: hellbraun
Augenfarbe: Blau
Hautfarbe: Weiß
Körperbau: Durchschnitt, leicht drüber

Medizinische Einträge: -

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Sander ist keine Bedrohung. Er hat ein gutes Herz, aber er nimmt nichts Ernst. Sein Aufenthalt in einer Dimension von Terry Pratchet machte aus ihm einen Scherzkeks. Egal wie schlimm es aussieht, er macht sich einen Scherz daraus. Das kann durchaus Positiv sein, manchmal aber auch eher geschmacklos. Die Grenze wann er lieber den Mund halten sollte, kennt er nicht wirklich. Er plappert oft und was ihm in den Sinn kommt, aber er ist immerhin auch Loyal, und immer da wenn man ihn braucht. Wenn auch seine Art des da seins es manchmal eher schwierig macht. Ich denke, wir können ihn behalten.
Verfasst von: Benji Malone, Outcast Outlaws, bei der Ankunft von Sander im 616 via Thelepathie erstellt.

Sonstiges

Ausrüstung

Aufenthaltsorte

  • Outcast Haven, Outcast Island

Trivia

  • Welteinstellung: freundlich
  • Andere Namen: Narr, kleiner Fettwanst, Golemputze, Idiot, Komiker
  • Beziehung mit: Janice Roy (Beste Freundin, es ist kompliziert)
  • Entfernte Familienmitglieder: -
  • Haustiere: -
  • Beste*r Freund*in auf Outcast Haven: Janice Roy
  • Beste*r Freund*in außerhalb Outcast Haven: -
  • Freizeitangebot(e): -
  • Künstler*in / Interpret*in (Gesang oder Instrument des Charakters): Matt Mulholland
  • Lieblingsmusik /-sänger*in: Kein Bestimmter - er liebt Geeksachen und deren Musik / Themesongs allgemein.
  • Lieblingsgetränk: Schokolade, als Kakao, oder sonst wie, aber Hauptsache süß!
  • Lieblingsessen: Burger und Pudding
  • Lieblingsfarbe: Bunt
  • Abneigung gegen: Comiclose Universen, Humorlosigkeit, Langeweile
  • Angst vor: Nichts, er überspielt jede Angst mit Humor. So ist er in der Lage dass er nichts fürchtet. Was nicht immer Positiv ist.
  • Hoffnungen: Einmal bei seinen Helden aus dem DC Comic Universum zu landen.
  • Träume: Wieder nach Hause zu kommen - und dort die Regierung zu stürzen, für die Freiheit der Mutanten!

Galerie

-