Richard Briscoe

Aus Marvel-RPG Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Santiago Cabrera als Richard Briscoe

Aktuelle Aktivität / Arbeit: Genetiker, Wissenschaftler, Arzt
Heldenname: Helix
Fähigkeit/en: Triple-Helix (Jaguar, Adler, Aal, Feuerelementar, Werwolf, Parasiten, Nekromantie, Chaos Bubble & Golem-Beschwörung)

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: USA, Kroatien
Geburtsdatum: 12.08.1974
Geburtsort: Hidalgo County, Rio Grande City, Texas, USA
Wohnort: Pašman, Zadar, Kroatien

Vater: Liam Briscoe (†1987)
Mutter: Estella Briscoe (†1995)
Geschwister:
-

Familienstand: Offene Beziehung mit Galina Sorokin (15.03.2020)
Ehepartner*in: Višnja Mohorovičić (*04.11.1976,†05.06.1996)
Kinder:
Sarah Sorokin Briscoe (*06.06.2020)
Baxter Briscoe (*15.03.2020, †15.03.2020)
Nermin Mohorovičić-Briscoe (*05.06.1992, †05.06.1996)

Sexualität: Bisexuell
Religion: Glaube an die Genetik / Wissenschaft

Sprachen: Englisch, Kroatisch, Latein, Serbisch, Albanisch, Ungarisch, Serbokroatisch, Italienisch, Bosnisch, Romanes, Slowenisch, Tschechisch, Mazedonisch, Deutsch, Russinisch, Spanisch, Französisch, Belgisch
Hobbies: Medizin, Genetik, Biologie, Zoologie, Alkohol (mixen, trinken, selbst machen), Drogen, Laborarbeit, Motorrad fahren, an seinen Motorrädern schrauben, Gitarre spielen

Werdegang

Richard Briscoe wurde am 12. August 1974 in Texas geboren. Sein Vater war ein schlichter Handwerker, welcher als Schreiner sein Geld verdiente. Seine Mutter war Besitzerin eines kleinen Lebensmittelgeschäftes. Bereits früh als Kleinkind kristallisierte sich heraus, dass Richard sehr intelligent war. Er konnte bereits mit zwei Jahren problemlos sprechen, mit vier Jahren vier Sprachen (Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch) fließend. Er fasste die Sprachen im Viertel auf, in welchem er aufgewachsen war. In einem internationalen Viertel war das durchaus nicht schwer. Er wuchs unter den behütenden Augen von Gastarbeitern und deren Familien auf. Auf das überaus intelligente Kind wurde damals auch die Corporation aufmerksam und versuchte an das Kind heran zu kommen. Es war nicht schwer an Liam und Estella vorbei zu kommen, aber der kleine Richard durchschaute die List. Er kümmerte sich selbst um die beiden Agenten und brachte sie ums Eck. Er sorgte lediglich dafür, dass sie aufgrund einiger Berechnungen einen Unfall erlitten. Die Firma bekam davon Wind und ließ von dem Jungen ab. Schließlich schien der Junge ihnen mehr zu kosten, als dass er ihnen Gewinn einbringen würde. Natürlich würde sich das noch ändern und die Corporation sich in den hintern beißen. Er wurde stetig gefördert, unterrichtet und gebildet. Er verlor früh den Anschluss an die Gleichaltrigen und wurde abgestumpfter, was seine Gefühle und Empfindungen betraf. Richard hatte Mühe bei jeder Altersstufe Anschluss zu finden.

1986 war er das erste Mal mit 12 Jahren im Urlaub mit seinen Eltern. Es sollte etwas Besonderes werden und das wurde es. In Los Angeles machten sie Urlaub um Richard neue Perspektiven zu eröffnen. Sie waren zu dem Zeitpunkt dort, als der Angriff auf die Morlocks stattfand. Er kam hier erstmals dem Hellfire Club nahe. Die Nähe war aber relativ. Er hatte nur einen klugscheisserischen Tipp an ein Clubmitglied gegeben. Dieses hatte seinen Rat natürlich nicht befolgt und war danach verstorben.

1987 starb sein Vater während der Arbeit an Herzversagen, Richard war gerade einmal 13 Jahre alt. Für Richard war das eine Sache die ihm hätte erspart bleiben dürfen. Er liebte seinen Vater und sah ihn ihm ein Vorbild. Schließlich hatte sein Vater es geschafft als schlichter Schreiner eine Familie zu ernähren, eine Frau zu finden und eine Familie zu gründen. Es hatte Richard nie an etwas gefehlt, so dass er auch genug Material erhalten hatte an Bücher und Forschungseinrichtung zuhause. Dafür hatte Richard immer die Küche oder das Arbeitszimmer genutzt. So konnte er an der Grabrede seines Vaters davon erzählen, dass sein Vater damals (1984) in lautem Gelächter ausgebrochen war, als Richard die Küche abgefackelt hatte mit einer kleinen chemischen Explosion. Die Feuerwehr, seine Mutter und die anderen Mieter empfanden das nicht als so lustig. Aber irgendwo war es für ihn nun einmal eine der schönsten Erinnerungen an seinen Vater. Seine Mutter zog daraufhin mit ihm nach London, England und versuchte ihrem Sohn mehr zu geben, aber es misslang. Sie entfremdeten sich immer mehr, trotzdem fühlte Richard sich bei seiner Mutter zuhause, willkommen und geborgen.

1988 - mit 14 Jahren trifft Richard zum zweiten Mal auf den Hellfire Club. Als Dämonen es wagten in London das Gebäude des Hellfire Club anzugreifen, befand sich Richard auf dem Nachhauseweg und wurde ins Visier genommen. Nebst Brian Braddock und Emma Steed waren auch andere Wesen / Personen dort, jedoch sprang er hinter Margali Szardos in Deckung, aus einem Reflex und purer Angst. Er wusste es nicht besser und wurde gerettet von ihr. Als der Kampf beendet war, meinte Wilson, dass Emma sich um Richard kümmern sollte. Es war damit das erste Mal, dass Richard den Boden des Clubs betrat und von der Red Queen in deren Räume begleitet wurde. Sie klärte ihn auf, was geschehen war und wie die Regeln waren. Sofort war für beide Seiten klar, dass Richard nie vollwertiges Mitglied sein würde. Aber für ihn war das besser als der Tod. Der Club hatte ihn aber weit vorher auf dem Schirm gehabt und daher hatten sie seine Schulbildung ein Stück weit geführt. Dazu gehörte auch welche Universität ihn angenommen hatte und dass seine Mutter nach London zog aus beruflichen und finanziellen Gründen. Zu jener Zeit sah Richard jedoch keine Verbindungen und akzeptierte die Gegebenheiten. Richard liebte diesen Ort auf seine Weise. Bereits mit 15 Jahren nahm an den ersten grösseren Feiern hinter sich und lebte sich gut ein. Verhältnismäßig gut. Er war kein böser Kerl, aber seine Intelligenz war für ihn kein Segen, sondern ein Fluch. Hier fühlte er sich endlich willkommen und akzeptiert.

Auch wenn er durchaus mehr hätte erreichen können ohne den Hellfire Club, so verfing er sich immer mehr im Netz der Intrigen, Lust und Gier nach Forschungsgeldern. Richard war zu intelligent um sich dieser Schlinge zu entziehen, denn durch seine ersten sexuellen Erforschungen innerhalb des Clubs mit beiden Geschlechtern, schien er es ihnen trotz allem schuldig zu sein zu bleiben. Er konnte nicht den niederen Trieben nachgeben und ließ sich hier gerne mal mit Drogen und Alkohol den fleischlichen Gelüste hingeben. Alles in allem hatte Richard eine dunkle Seite, welche im Club aufloderte. Er lebte zwei Leben und ließ das auch so herauskristallisieren. Zu diesem Zeitpunkt hatte er auch bereits seine drei Hauptstudiengänge mit den Nebenstudiengängen parallel abgeschlossen. Für Richard war die Schule und die Universität einfach nur langweilig. Er war unterfordert. Immer mehr suchte er nach Herausforderungen und fand diese... im Hellfire Club. Er holte Abschluss um Abschluss ein, bis er zum Professor wurde. Professor der Genetik.

1990 zog es den damals 16 Jährigen mit seiner Mutter weiter nach Kroatien. Richard hatte mittlerweile mehr als genug Geld angehäuft mit seinen Arbeiten für den Hellfire Club, so dass er seiner Mutter das Geld für das Grundstück und fertige Haus hinlegen konnte. Aufgrund dessen konnten sie das Grundstück alsbald beziehen, die Briscoe Ranch (Kroatien). Hier lernte er auch seine Freundin Višnja kennen, die erste Person nebst seinen Eltern, gegenüber welcher er Emotionen und Gefühle äußern kann. Er fühlt sich bei ihr wohl, bis sie in purem Stress und Streit einmal nicht verhüteten und sie schwanger wurde. Er schützte seine Familie während dem Kroatienkrieg, welcher während vier Jahren andauerte und entwickelte einiges an biologischen Waffen mit chemischem und physikalischen Aspekten ihrer Materialien. Er sicherte sein Zuhause immer weiter ab und man machte irgendwann den Bogen um die Ranch.

Sein Sohn kam 1992 zur Welt, als Richard gerade einmal kurz vor seinem 18. Lebensjahr stand, seine Freundin erst 16 Jahre jung war. Da die Eltern von Višnja im Krieg starben, fand sie bei ihrem Freund und der Schwiegermutter in Spe ein neues Zuhause. Višnja hatte keine anderen Angehörigen. Jedoch waren sie weit Erwachsener als andere in ihrem Alter. Sie brach die Schule mit dem Kriegsausbruch und der Flucht vor dem Krieg ab. Sie waren beide wundervolle Eltern zu ihrem Sohn, behüteten ihn und umsorgten ihn stetig. Jedoch wurde seine Mutter kurz vor Ende des Krieges Opfer einer jugoslawischen Kugel. Sie traf seine Mutter zwischen die Augen und löschte ihr Leben aus. Die Leiche selbst wurde nie gefunden, schließlich landete diese in einem der Massengräber. Das junge Paar fand sich damit ab, was geschehen war und lebte damit weiter.

Ein Jahr nachdem seine Mutter als verschwunden galt und für Tod erklären sollte, kam es zu einem folgenschweren Unfall im Hause von Richard. Richard hatte seine Kellertür nicht abgeschlossen, welche verhindern sollte, dass jemand unbefugtes hier hinunter käme. Richard war in seine Arbeit vertieft und bemerkte seine Freundin nicht, welche sich als Überraschung an ihn heran schlich. Višnja hatte Nermin an der Hand und legte Richard eine Hand auf die Schulter. In diesem Moment zuckte Richard zusammen, schreckte um die eigene Achse und rammte seiner Freundin eine Klinge in den Hals. Er dachte, es sei ein Eindringling. Sein Sohn sah dabei zu, musterte seine zusammenbrechende Mutter... dann rannte er davon, stieß einige ätzende Gläser um und wurde von Säuren schwer verbrannt, so dass Richard noch reagieren konnte. Er hatte die Wunde seiner Freundin soweit behandelt und weitestgehend die Blutung zu stillen, aber sie verblutete. Sie starb, während Richard seinen sterbenden Sohn in den Armen hielt.

Es dauerte zwei Tage bis Richard dazu in der Lage war die Polizei zu informieren. Er hatte in der Zeit die Leichen nach oben gebracht, danach aus seinem Haus geschafft. Richard sagte den Polizisten, dass es ein Unfall gewesen war, aber er die beiden umgebracht habe. Mehr sagte er nie aus. Der Hellfire Club verhinderte weitere Fragen, wie auch dass man sein Haus durchsuchte. Jedoch musste man die Medien dennoch beruhigen und ließ ihn seine Strafe absitzen. Er kam für die nächsten vier Jahre ins Lepoglava Gefängnis. Richard zog sich wieder in sich zurück, zeigte zu gleich aber auch Gewaltbereitschaft und Aggressionen. Man hielt ihn in Einzelhaft, fütterte ihn mit Büchern aller Art und förderte sein Wissen noch mehr. Vom Hellfire Club her wurde auch dafür gesorgt, dass er im medizinischen Trakt mitarbeiten konnte, wo er mehren Häftlingen und Wärtern dadurch das Leben retten konnte. Er wurde ruhiger, ein Vorzeigehäftling und wurde nach vier Jahren entlassen.

Er kam in die Obhut des Hellfire Club London und wohnte dort für einige Zeit. Man versuchte ihn dort zumindest zu resozialisieren, aber stattdessen lernte er das, was sie ihm lernen konnten. Er kam mit Geldern, Wirtschaft und Politik in Kontakt, was bisher von ihm ferngehalten wurden. Es wurde still um ihn herum, er zog sich so sehr zurück, dass er in der Zeit die Triple-Helix konstruierte und an sich experimentierte. Er programmierte sie, ließ seine Ideen an sich selbst aus und bekam auf diese Weise Stück für Stück seiner selbst zusammen. Er lernte mithilfe des Hellfire Club London mit seiner Fähigkeit und den anderen dazugehörigen Fähigkeiten umzugehen. Zumindest soweit, dass er selbst wusste wie sie funktionierten, zu kontrollieren waren oder eben nicht zu kontrollieren waren.

2018 wurde er im Herbst nach einer Schlägerei mit Todesfolge festgenommen. Richard sagte aus, dass er den Bastard umbringen wollte, denn der Kerl habe zwei Kinder umgebracht. Gegen den Ermordeten gab es nur Indizienbeweise, welche für nichts ausreichten. Darum glaubte man Richard auch nicht. Er kam vor Gericht wegen Mordes und er wurde verurteilt zu zehn Jahren ohne Bewährung. Er wurde nach Rikers Island überstellt und befindet sich dort aufgrund seiner Fähigkeiten (Mutagen & Beruflich) immer wieder im West Facility, wo vor allem hoch ansteckende Insassen behandelt werden. Paul wurde auf ihn aufmerksam, weil er einiges von ihm hörte und vor allem im medizinischen Bereich viel Gutes hörte und Paul gab die Bitte an das Team weiter diesen jungen Mediziner zu rekrutieren und aus dem Knast zu holen, da dieser eine Chance verdient hatte.

Einfluss in oder durch die Storyline 616

1974 - Thanos War: Er bekommt nichts mit und befindet sich im Schutz seiner Eltern.
1977-1979 - Corporation: Als man ihn versucht zu rekrutieren, bringt er die Agenten um und lebt in Ruhe weiter.
1984-1985 - Wraith War: Ist nicht darin verwickelt.
1986 - Mutant Massacre: Bei einem Trip nach Los Angeles trifft er das erste Mal auf den Hellfire Club. Er bekommt am Rande das Massaker mit, das erste mal, dass Unschuldige vor seinen Augen sterben.
1988 - Inferno: Sein zweites Auftreffen mit dem Hellfire Club in New York, er gerät in die Schusslinie von Dämonen und Mutanten. Er kann sich aber in Sicherheit bringen, mit Hilfe von Emma Frost.
1993 - MyS-TECH Wars: Er bekommt während dem MyS-Tech Wars Zugriff auf neue DNA, Fähigkeiten und muss dem Hellfire Club Unterstützung bieten.
1994 - Phalanx Covenant: Er ist in Kroatien und verteidigt sein Zuhause und seine Familie.
1996 - Onslaught: Er unterstützt den Hellfire Club London.
2000 - The Fourth Host: Er unterstützt den Hellfire Club.
2005 - House of M (Decimation): Er unterstützt den Hellfire Club.
2006 - Civil War (Initiative): Er unterstützt den Hellfire Club.
2007 - Messiah CompleX: Er unterstützt den Hellfire Club.
2008 - Secret Invasion & Dark Reign: Er unterstützt den Hellfire Club.
2010 - Chaos War & Second Coming: Er unterstützt den Hellfire Club.
2013 - Age of Ultron: Er unterstützt den Hellfire Club.
2015 - Secret Wars: Er unterstützt den Hellfire Club.
2016-2018 - Die Events: Er sah eine andere Realität, eine in welcher seine Freundin und sein Sohn noch lebten. Eine, in welcher er sie nicht umgebracht hatte.

Beruflicher Werdegang

Titel: M.D., Dr. sc. nat., Ph.D., Knight (Hellfire Club, Hellfire Branch Kroatien)
Beruf/Ausbildung/Studium:
1978-1980 - Kindergarten
1980-1983 - Elementary School
1983-1984 - High School
1984-1988 - University of California, Berkeley (Medizin, Biologie, Zoologie); Diverse Arbeitsaufwendungen in Krankenhäusern, Laboren & biologisch/zoologischen Einrichtungen
1988-1990 - Bachelor, Master, Doktor
1988-2020 - Lakaie des Hellfire Club
1990 - Umzug nach Kroatien, weiterhin tätig als Wissenschaftler
1990-2020 - Wissenschaftler, Arzt & Forscher für verschiedenste Labore, Krankenhäuser usw
1996-2000 - Insasse des Lepoglava Gefängnis (Lepoglava, Varaždin, Kroatien)
2018-2019 - Insasse auf Ryker's Island (teilweise in der West Facility; New York)
2020/03/03-heute - Freier Professor der Genetik an der Harvard University
2020/03/16 - Gründung der Briscoe Laboratories

Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Diverse medizinischen, genetische Fortbildungen.
  • Gitarre erlernt aus Interesse an dem Instrument.
  • Wissensbildung des Hellfire Club.
  • Großes Wissen in diversen Bereichen.

Grundwerte

Stärke: +30
Konstitution: +20
Intelligenz: +30 / x5
Willenskraft: +20
Geschicklichkeit: +15
Charisma: +15
Fähigkeitenstärke: +15
Wahrnehmung: +30

Krankenakte

Blutgruppe: 0- (& Triple-Helix)
Größe: 183 cm
Gewicht: 93 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien:

Haarfarbe: dunkelbraun
Augenfarbe: braun
Hautfarbe: hell
Körperbau: sportlich, athletisch

Medizinische Einträge:
1988 - Beginn mit Gelegenheitstrinkerei und Drogenkosnum. Keine Sucht vorhanden.
1996 - Er beginnt zu rauchen, 1/2 bis 2 Packung*en pro Tag.
2001 - Erhalt seiner Triple-Helix. Er gilt als hoch ansteckend.
2019/04/08 - Richard geht einen Deal mit einer Hexe ein und erhält ein neues Aussehen.

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Wie bereits aus den psychologischen Gutachten von den Jahren 1996 bis 2000 und 2018 bis 2019, kann ich mich nur anschließen. Mister Briscoe hat sich kaum verändert. Es scheint beinahe so, als wäre ihm seine Intelligenz eine Belastung. Er ist in sich gekehrt und verweigert seine Aussagen. Er bezieht sich darauf, dass ihm bisher keiner glaubte, so müsste er heute auch nicht Aussagen. Es ist traurig dies zu hören, da ich nicht sagen kann ob er schuldig oder unschuldig ist. Wir haben in einigen Stichproben von Urin- und Blutkontrolle Alkohol und Drogen gefunden. Ich vermute, dass er aus Gelegenheit konsumiert, somit auch wenn es ihm dezent schlechter geht als normal. Jedoch muss ich bestätigen, dass er leichte Aggressionsschübe hat, die ihn unberechenbar machen. Für eine weitere Inhaftierung empfehle ich daher, dass er in Einzelhaft gehalten wird und in biologischer Abgrenzung. Wie es bereits bestätigt wurde seitens seinem Aufenthalt auf Rikers Island, so ist er hochgradig ansteckend, jedoch ist er nicht krank.
Verfasst von: David Drechsler, Kriminalpsychologe im Auftrag von Rikers Island, 2019

Sonstiges

Ausrüstung

Aufenthaltsorte

Trivia

  • Welteinstellung: freundlich, chaotisch
  • Andere Namen: Monster, Bastard
  • Beziehung mit: Višnja Mohorovičić (Freundin, verstorben)
  • Entfernte Familienmitglieder: -
  • Haustiere: Charlie
  • Beste*r Freund*in auf Outcast Haven: Charlie
  • Beste*r Freund*in außerhalb Outcast Haven: Charles Micheal Throne
  • Freizeitangebot(e): Ratgeber bei Fragen rund um Medizin & Natur, Erste Hilfe
  • Künstler*in / Interpret*in (Gesang oder Instrument des Charakters): Eddie van der Meer
  • Lieblingsmusik /-sänger*in: Country - Bevorzugt: John Denver & Johnny Cash
  • Lieblingsgetränk: Alles Alkoholisches
  • Lieblingsessen: Chicken Nuggets selbst gemacht
  • Lieblingsfarbe: rot, orange
  • Abneigung gegen: -
  • Angst vor: Gegen die Regeln des Hellfire Club verstoßen.; Dem Tod eines Kindes von ihm.; Bindung zu anderen aufbauen.; Gefühle
  • Hoffnungen: -
  • Träume: Weltbester Genetiker sein.; Nobelpreis erhalten.; Augezeichnet werden.; Niemals vergessen zu werden.
  • Regeln für den Hellfire Club: Er darf den Boden des Hellfire Club normal betreten und verlassen, mit dem Rang eines Mitglieds und zu gleich eines Botschafters. Er muss sich den höheren Rängen untergeben, darf aber Anweisungen verwerfen und anstatt dessen einen anderen Gefallen erledigen. Er erhält seine regelmäßigen finanziellen Unterstützungen in unterschiedlichen Geldern, auch in Waren. Er darf am Clubleben teilhaben, alle deren Grundstücke betreten und anderes. Meistens aber erhält er ganz einfach einen Anruf und damit auch eine Aufgabe die er auszuführen hat.

Galerie