Outcast Island

Aus Marvel-RPG Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Name: Outcast Island
Standort: wechselhaft
Besitzer / Bewohner:


Beschreibung:

  • Outcast Beach (Schwarz): Outcast Beach ist der Strand unterhalb der Grundstücke und der Appartementhäuser. Die Beach ist ausgerüstet mit Beachvolleyballfelder, Sonnenliegen, Handtuchverleih, Sportgeräteverleih, Surfshop und einer kleinen Strandbar. Das ausleihen der Wassersportgeräte wie Jetski, Surfboards und anderes als auch der Materialien für Beachvolleyball, Boccia und mehr, ist für Bewohner der Insel kostenlos. Gäste welche von außerhalb den Malerischen Strand besuchen, müssen jedoch eine kleine Gebühr entrichten, ebenso auch für das Mieten von Strandkörben, Sonnenschirmen, Strandtüchern oder Sonnenliegen. Der Strand ist sehr beliebt, denn durch die Gesetzgebung werden Kriminelle fern gehalten und der Strand gilt als der Sicherste der Welt.
  • Anwesen der Führungskräfte (Grün): Die Führungskräfte der Insel haben ihre Eigenheiten was die Art des Wohnen angeht. So hat Benji Malone direkt an der Küste sein Hausboot neben den Knochenbrecherfelsen angedockt, er hat damit den absoluten Überblick über jeden der die Insel mit dem Schiff (Fähre) oder Flugzeug betritt, außerdem kann er sehen, wer von den Bewohnern mit einem PTS die Insel verlässt oder betritt. Unterhalb der Knochenbrecherfelsen, befindet sich eine Höhle mit Wasserzugang, um welche einige Schiffswracks verteilt sind. Dies ist Gimaines Piratenhöhle, in welcher auch die Traitor of Hearts angedockt ist. Man erreicht die Höhle über einen kleinen Trampelpfad, welcher von den Parks und Werkstätten aus kommt. Wyatt indes hat ihr Haus an der Obersten Spitze der Insel, auf der Blackmoore Anhöhe, Blackmoore Sea, Blackmoore Sumpf und Blackmoore Falls. Der Weg dahin führt von der Strasse die bis zur Anhöhe der Ruine führt, bis nach oben über einen Trampel / Kletterpfad. Da sie jedoch ihren Schatten immer über die Insel gelegt hat, reicht es durchaus sie zu rufen, um sie zu Erreichen.
  • Eingang zum Inselherz (Gelb): Der Eingang zum Herzen der Insel erreicht man hinter dem Hauptquartier über einen kleinen, aber geteerten Weg. Dieser führt einen am Rande des Felsengebietes des Blackmoore Falls entlang, und am ende durch eine kleine Öffnung ins innere der Insel. Durch die Beschaffenheit des ehemaligen Vulkans, ist der Berg nahezu ausgehöhlt und in den Höhlen in dessen Inneren, befindet sich sowohl der Skrull Quantennexus welcher die Insel mit Energie versorgt, als auch der Teleporter, welcher die Insel immer wieder an einen anderen Ort bringt. Auch die Trinkwasseraufbereitung und Müllrecyklinganlage ist dort stationiert, ebenso die Abwasserreinigung. Das Konzept der Insel ist so aufgebaut das alles zu 100% Ökologisch agiert. So wird Müll jeglicher Art Recycelt indem man diesen in seine Molekularen Bestandteile auflöst und so die Molekulare Basis für jegliche neuen Materialien erhält. Auch Schmutz im Abwasser wird auf dieser Basis gefiltert und so nur reinstes Wasser zurück gelassen. Außerdem ist in diesem Bereich die Umweltkontrolle und der Schild zu finden. Dies sorgt dafür dass egal wie es aussieht, innerhalb des Schildes herrschen immer angenehm Sommerliche Temperaturen, was somit auch ermöglicht in die Arktischen Regionen zu Teleportieren und dennoch im Meer baden und surfen zu können.
  • Alte Leuchttürme (Violett): Als die Insel verlassen und verkauft wurde, hatten die vorherigen Besitzer auch 2 Leuchttürme aufgestellt gehabt, welche danach zu Wachtürmen umgebaut worden waren. Mittlerweile sind diese nahezu zerfallen, aber bieten dennoch einen wundervollen Ausblick auf die Umgebung - sofern man sich traut die alten Stufen nach oben zu steigen. Die alten Maschinengewehre sind noch Montiert, aber nicht mehr Funktionsfähig. Wer Mutig genug ist, kann an einem Drahtseil dass vom Oberen zum unteren Turm gespannt ist und sich über 4 Kilometer erstreckt nach unten Rasen.
  • Burgruine und Friedhofsruine (Rot): Auf der kleinen Bergspitze, Espinosa Anhöhe genannt, befindet sich eine alte spanische Festungsruine mit dazu passendem Friedhof. Dieser Stammt aus der Zeit der Spanischen Seefahrten, in dieser wurde Outcast Island von den Spaniern als Zwischenstation genutzt auf den Fahrten über die Afrika Route, ehe die Insel von Piraten überrannt worden war. Auf dem Friedhof liegen noch die Überreste der damaligen Spanischen Besatzung und die beiden Türme der früheren Festung sind begehbar. Hier oben findet man auch das Sanctum animarum, welches recht abgeschieden ist.
  • Outcast Laguna & Laguna Beach (Rosa): Die Outcast Lagune ist ein Malerischer Ort, den man schon kennen muss um sich in dem dichten Wald nicht zu verirren. Wer sich von dem Trubel an der Outcast Beach lösen und eher ruhiger entspannen möchte, kann sich hier dem 11 Kilometer langen, naturbelassenen Strand hingeben. Mitten durch das Waldgebiet verläuft ein Fluss, welcher aus einer Quelle gespiesen wird und in den Laguna Falls endet. Dieser ist tief genug, dass man von oben herab ins Wasser springen kann und direkt sich bis ins Meer treiben lassen, was einer Strecke von 3.5 Kilometern entspricht. Inmitten des Waldes ist gut verborgen die heiße Quelle, die Outcast Lagune zu finden. In dieser Lagune kann man tief hinab Tauchen, die Lagune ist etwa 70 Meter tief, oder auch an den Felsen hochklettern und ins warme Wasser springen. Die Outcast Lagune wird darum gerne auch von verliebten genutzt um sich ungestört und Romantisch die Zeit zu vertreiben.
  • Old Factory & Anlegestelle (Türkis): Nachdem das Militär die Insel verkaufte, war eine Fischfabrik ansässig. Diese hatte nebst dem Hochseefischen auch direkt die Verpackung in Dosen und anderes im Sinn. Als das Geschäft doch nicht so gut lief, verkaufte man die Insel schnell wieder. Die alte Fabrikhalle und der Marode Steg stehen bis heute und bieten Entdeckern einiges. Jugendliche nutzen sie auch gerne für eine Mutprobe, denn die vielen, alten Dosen von Fisch sind nicht alle Fermentiert, oder Rostig, und so kann man durchaus mit etwas Glück auch eine Dose erwischen welche nicht verdorben ist. Die Mutprobe ist es also eine Dose zu finden, zu öffnen und zu essen. Ohne zu erbrechen.
  • Flora & Fauna: Die Tier und Pflanzenwelt ist mehr als vielfältig. Es gibt alle Formen von pflanzenfressenden Tieren welche in Gemäßigt warmen gebieten der Welt vorkommen, was die Insel zu einem fabelhaften Jagdgebiet macht. Das Fehlen von natürlichen Feinden sorgt für eine Natürliche, hohe Population, wodurch die Bewohner immer frisches und vor allem Gesundes, gutes Fleisch haben. Dennoch wird auch etwas Reguliert, damit nicht nur eine Spezies gejagt und dann irgendwann ausgerottet wird, sondern ein Gleichgewicht herrscht. Durch die umfangreiche Pflanzenwelt leben diese Tiere in einem wahren Paradies, völlig ungefährdet von der Umwelt. Dank der Umweltkontrolle, sind auch witterungsbedingte Bedrohungen für die Tier und Pflanzenwelt nicht vorhanden.
  • Durchmesser der Insel: 8,4 Kilometer
  • Gesetze: Auf dieser Insel herrschen Anstand, Respekt und der gesunde Verstand. Die Legislative, Exekutive und die Judikative stellen die Führungspersonen (Admincharaktere) dar. Sie entscheiden über jegliche Form des Streits oder Verstoßes gegen die Grundpfeiler des Lebens, welche durch Respekt, Anstand und den gesunden Menschenverstand gelegt werden. Um dies klar zu machen steht am Eingang der Insel, sobald man diese mittels Fähre oder Flugzeug betritt, ein Schild mit folgender Aufschrift:
Du sollst nicht töten. Du sollst nicht vergewaltigen. Du sollst nicht stehlen. Das sind Grundsätze nach denen jeder Mensch, jeden Glaubens auf dieser Insel leben sollte. Dies sind keine Regeln der Höflichkeit, das sind die Grundsätze des Lebens und es werden die Teuer dafür bezahlen, die diese hier an diesem Ort ignorieren.

-28.02.2019; Wyatt Boydsdottir, Benji Malone & Gimaine Wikkanson