Dämonisches Wesen (Lux Aurora, Earth-000054)

Aus Marvel-RPG Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dämonisches Wesen

Art der Fähigkeit: Dämonisch
Namen der Fähigkeit: Dämonisches Wesen
Körperliche Veränderungen:

  • Mensch: Krallen, Flügel, Feuer & Verführung (wenn gewollt)
  • Dämon: Krallen, Flügel & Verführung (unfreiwillig), Feuer (wenn gewollt)

Fähigkeitsbeschreibung:
Hier vereinen sich diverse dämonische Pools vom Gargoyle, Succubus und dem Höllenhund. Auch die anderen Pools sind vertreten von Goblin, Schattenpriester, Vampir und Zombie, jedoch nicht in diesem Falle extrem stark ausgeprägt. Sie ist zum einen eine Schönheit, verführerisch und durchtrieben. Zum anderen ist sie eine Knochenauswuchsgewalt und eine Feuerkünstlerin in beschränktem Stil. Lux' Körper an sich verändert sich im Ganzen und ist für sie nicht schmerzhaft. Wer ihr in die Augen sieht, der sieht darin Bosheit, Hinterlist und eine Jägerin durch und durch.

Nachteile:
Zwar ist sie ein Dämon, aber dennoch ist der Körper zerbrechlich und sensibel. Sie zu verletzen ist keine schwere Sache, aber über die Heilung hinweg zu kommen ist wiederum die andere Sache. Sie ist ein derartiger Mix, dass man sich ab und an fragen kann ob im Dämon wirklich am körperlichen noch ein Stück Mensch darin ist. Die Erinnerungen, das Wissen und die Erfahrung ist auf jeden Fall vorhanden, sie ist nur körperlich verändert.

Dämonische Krallen

Art der Fähigkeit: Dämonisch
Namen der Fähigkeit: Dämonische Krallen
Körperliche Veränderungen:
Knochenauswüchse an den Händen, Unter- und Oberarmen als Mensch (wenn gewollt) und Dämon.
Fähigkeitsbeschreibung:
Die Krallen sind ein fester Bestandteil des Körpers und ermöglich ihr damit auch schöne Wunde in andere Körper zu preschen. Die Krallen sind vom Material her einen Gargoyle gleich und bedecken nicht nur die Hände und Handgelenke komplett, sondern bis fast ganz nach oben die Oberarmen, wie man (auf dem Bild des Dämons) sehen kann, sind die Knochenauswüchse an den Oberarmen zu Klingen werdend. Sie ermöglichen ihr damit auch in der Nähe befindliche Gegner mittels dem Drehen die Klingen in den Körper zu pressen. Die Krallen sind 2 cm länger als die Finger selbst, aber rasiermesserscharf. Sie kann zwar als Mensch entscheiden ob sich diese Knochen bilden, aber sie kann als Dämon diese Entscheidung nicht treffen. Beim Dämon sind diese Auswüchse eine Gebung die sie annehmen muss. Gebrochene oder abgeknickte Knochen (oder andere Beschädigungen) sind mit der biologischen Sanation wieder zu korrigieren und bringen damit auch die Knochen in die normale Form zurück (z.B. nach Deformierung durch Hitze).
Nachteile:
Es sind trotz allem nur Knochen, sie können brechen oder gar entfernt werden. Da das alles ein Teil von Lux ist, so ist diese Behandlung schmerzhaft für sie und sehr unangenehm. Die Knochen selbst sind zwar nicht mit Nervenenden verbunden, aber sind dennoch ein Teil des Körpers und damit auch lebendiges Gewebe. Heilung egal welcher Art sind ein schmerzhafter Vorgang und dauern eine Weile (generell 5 Runden bei einem Bruch).

Dämonische Flügel

Art der Fähigkeit: Dämonisch
Namen der Fähigkeit: Dämonische Flügel
Körperliche Veränderungen:
Knochenauswüchse an den Schulterblättern als Mensch (wenn gewollt) und Dämon.
Fähigkeitsbeschreibung:
Es sind zwar Flügel, aber damit fliegen kann sie überhaupt nicht. Die Flügel sind nicht beweglich, sondern Knochenhart und scharf. Sie kann sich damit problemlos verteidigen und anderen verletzen. Zu allem hin sind sie ein ein fester Bestandteil des Körpers und können in der Form des Menschen gerufen / gebildet werden, während der Dämon das nicht entscheiden kann und sie dort fix vorhanden sind. Sie entsprechen von der Farbe her eher Leder oder gut gebräunter Haut und besitzen dadurch eine sanfte Maserung, welche sie Augenscheinlich nicht als Knochen wiedergibt. Gebrochene oder abgeknickte Knochen (oder andere Beschädigungen) sind mit der biologischen Sanation wieder zu korrigieren und bringen damit auch die Knochen in die normale Form zurück (z.B. nach Deformierung durch Hitze).
Nachteile:
Es sind trotz allem nur Knochen, sie können brechen oder gar entfernt werden. Da das alles ein Teil von Lux ist, so ist diese Behandlung schmerzhaft für sie und sehr unangenehm. Die Knochen selbst sind zwar nicht mit Nervenenden verbunden, aber sind dennoch ein Teil des Körpers und damit auch lebendiges Gewebe. Heilung egal welcher Art sind ein schmerzhafter Vorgang und dauern eine Weile (generell 5 Runden bei einem Bruch).

Dämonisches Feuer

Art der Fähigkeit: Dämonisch
Namen der Fähigkeit: Dämonisches Feuer
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Das dämonische Feuer ist für allem für göttliche Wesen die grösste Gefahr an ihr. Sie kann mit diesem Feuer bis auf eine Distanz von 10 Meter handieren und dieses erstellen. Es gibt viele Formen davon. Zumindest grundlegend gibt es diese, bei Lux ist die Form auf eine Fläche begrenzt von 2x2x2 Meter und schlägt Flammen welche 50 cm hoch sind. Wer in diesen Flammen steht und stehen bleibt, wird am lebendigen Leibe verbrannt und stirbt in dieser Welt. Sie kommen als willenslose Sklaven nach Limbo, wo sie von Lux selbst an andere Dämonen weitergegeben werden, oder sie behält sie aus Spass für sich selbst. Die Seelen selbst wandern in einem schwarzen Strahl in ihren Bauch und von diesem aus durch ein kleines Limbo-Portal in den Limbo selbst.
Nachteile:
Das Feuer wirkt nicht auf Dämonen oder magisch immune Wesen. Bei Fehlaktionen kann es natürlich sein, dass sie selbst verdammt für einen anderen Dämon und dieser vielleicht sogar gütig ist und sie wieder zurückschickt wie sie gewesen war, oder aber sie verdammt Unschuldige, welche dann umso mehr gefoltert werden. Auch kann es hierbei sogar zu Überlastungen kommen, da sie bei vielen Seelen diese durch ihren eigenen Körper schicken auch geistig und körperlich erschöpft werden kann. Von Müdigkeit, Bewusstlosigkeit bishin zum Tod ist alles möglich.

Limbo-Portal

Art der Fähigkeit: Dämonisch
Namen der Fähigkeit: Limbo-Portal
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Das Portal ist von Limbo aus ein Weg in ihre Zieldimension, was im Grunde Earth-666 ist. Durch den Dimensionswechsel wird Earth-616 mit dem Limbo verbunden und sie mit den Dämonen und ihrer Heimat. Hierbei kommen auch ihre Lieblingsfarben zur Geltung: Blutrot und schwarz. Was auf dem Bild weiss ist, das ist bei ihr schwarz, das Innere des Portals ist Blutrot. Man kann es sich vorstellen, als würde ein schwarzer Rahmen flüssiges frisches Blut festhalten.

Nachteile:
Niemand anderes ausser Lux kann dieses erstellte Portal nutzen. Für alle andere ist der Durchgang zwar sichtbar, aber von keinerlei nutzen, da er physisch nicht vorhanden ist. Versucht jemand anderes das Portal zu nutzen, so passiert nichts. Das Portal ist physisch nicht vorhanden.

Verführung

Art der Fähigkeit: Dämonisch, Magisch
Namen der Fähigkeit: Verführung
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Einer der bekanntesten Grundfähigkeiten von Dämonen überhaupt, die Verführung. Ihre Verführung liegt auf den Fähigkeiten der Succubus. So kann sie jeden und jede bezirzen, welche auf ihr Geschlecht oder ihre Rasse sexuell steht. Hetero-, Bi- oder Homosexuell (lesbisch) lassen sich davon beeinflussen. Es gibt hierbei zwei Variationen wie sie angewendet wird. Einerseits die passive Form, welche immer gerne andere bezirzt und dabei könnte man es mit passiver Pheromonausschüttung vergleichen. Alles was auch nur annähernd auf Reize reagiert ist für Lux ein gefundenes Fressen. Die Personen verfallen ihr sexuell, besitzen aber weiterhin aktive Aufnahme vom Geschehenen, nur dass sie ihren niederen Trieben verfallen sind. Aktiv ist das Bezirzen vor allem in einem Kampf mit vielen Feinden von Nutzen, denn im Grunde kann sie damit mehrere Feinde bezirzen und zum Sex verlocken. Sie könnte in diesem Moment mehrere Feinde zum Gruppensex verlocken und das Team die Gegner töten, während der Dämon seinen Spass hat. Das Gute daran ist definitiv, dass die Feinde sie nicht töten wollen, sondern nur noch auf Sex aus sind.
Nachteile:
Bezirzte Wesen erinnern sich komplett an alles, sie wissen dass sie Lux verfallen sind und was sie mit ihr getan haben, aber sie konnten sich nicht dagegen wehren. Die Wesen haben einen Willenskraftwurf (+Bonus) zu Gute gegen sie beim Versuch sie zu bezirzen. Gelingt dieser trifft die Fähigkeitenbeschreibung zu, misslingt diese, bleibt dem Wesen möglich sich normal gegen sie zu belangen. Das Bezirzen kann bemerkt werden aufgrund der Triebsteuerung welche Lux mit dieser Fähigkeit übernimmt.